Jahr für Jahr kommen etwa 800 Besucher

Einen neuen Vorstand wählte der Förderverein der Ölmühle Berschweiler in seiner Generalversammlung. Einstimmig wurde Gerd Bach zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Er übernimmt das Amt von Carl-Herrmann Christmann, der seit 2006 Vorsitzender und zuvor sechs Jahre Kassierer war und der auch weiterhin, als Beisitzer, im Vorstand mitarbeitet. Jürgen Luckas ist neuer Kassierer, Dr. Peter Reimann wurde als 2. Vorsitzender, Hans Reimann als Schriftführer bestätigt. Gerhard Fisch und Klaus Reimann bleiben Beisitzer, neuer Beisitzer ist Marc Bernauer. Gerd Bach würdigte die Arbeit seines Vorgängers. Nach den Jahren der Sanierung bekam die Mühle 2009 ein neues Mühlrad "und wurde getreu dem Motto ‚klein aber fein' als Teil der Barockstraße touristisch erschlossen. Jährlich besichtigen rund 800 Menschen die barocke Mühle", heißt es in der Mitteilung des Vereins. Das Spektrum reicht von einzelnen Personen bis hin zu Gruppen oder Schulklassen. Auch ist die Ölmühle in Reise- und Kulturführern und seit neuestem auch in einem Buch über Öle erwähnt. Bereits im vorigen Jahr wurde auch ein gemeinsames Projekt mit der Friedrich-Schiller-Schule ins Leben gerufen, die einen Garten an der Mühle betreut.