Für die Zukunft bestens gerüstet

Knapp ein Viertel der Absolventen des Gymnasiums am Krebsberg haben ihr Abitur mit einer eins vor dem Komma bestanden. Insgesamt erhielten 83 Schüler ihr Reifezeugnis. Grund genug für eine große Feier.

"Haltet die Wunschzettel bereit", forderten Denise und Valentin vom "Abios Amigos"-Abitur-Feierteam im Anschluss an den offiziellen Teil ihre Mitschüler auf. Was insofern ein klein wenig seltsam anmutete, als die 83 jungen Leute gerade am Ziel ihrer Wünsche angelangt sein dürften: Wurde ihnen doch so eben der Nachweis über ihre allgemeine Hochschulreife schwarz auf weiß übereicht.

Aber natürlich geht das Leben weiter. "Das Abitur ist nicht in erster Linie ein Schlusspunkt, sondern der Anfang einer neuen Orientierungs- und Qualifizierungsphase", stellte Schulleiter Rainer Stein-Bastuck fest. In seiner Ansprache beschwor er die Absolventen , sich eingehend zu informieren, bevor sie sich für einen Studiengang oder Studienort entscheiden. Andere hatten das wohl versäumt, legt man die aktuellen Abbrecherzahlen zu Grunde, herausgegeben vom deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung.

So schaffen es an Universitäten vier von zehn Studenten nicht bis zum Abschluss. An den Fachhochschulen jeder Dritte. "Am höchsten ist die Abbrecherquote im Bereich Mathematik und Naturwissenschaft, also in dem Bereich, wo in Deutschland der größte Fachkräftemangel herrscht", so Stein-Bastuck.

Über das Rüstzeug, es besser zu machen, verfügt der diesjährige Abi-Jahrgang jedenfalls. 19 Abiturienten erzielten eine Gesamtqualifikation mit einer Eins vor dem Komma. Einmal wurde sogar die 1,0 erreicht: von Multitalent Clara Mischo aus Spiesen-Elversberg, die auch diverse Preise abräumte und das Schulorchester am Cello unterstützte. Dass die Ausbildung am GaK einen "sehr, sehr guten Ruf" genießt, verriet Landrätin Cornelia Hoffman-Bethscheider. Wobei man hier "nicht nur Wissen vermittele, sondern auch Werte" und Schüler "als starke Persönlichkeiten" entlässt. Dass es ein Privileg ist, am Krebsberg lernen zu dürfen, betonte Schulelternsprecher Peter H. Rosar. Im Gegenzug erwarte die Gesellschaft von den Abiturienten , dass sie später "die Probleme dieses Landes mit anpacken".

Ein optischer Höhepunkt des Abends war zweifelsohne Scheffelpreisträgerin Susanne Lamhaoui mit ihrem traditionellen marokkanischen Kaftan. Für die purpurfarbene Takschita habe sie sich ihrer familiären Wurzeln wegen entschieden. Ihre Rede nutzte die Preisträgerin vor allem, um Dankeschön zu sagen - Lehrern, Mitschülern und nicht zuletzt den Eltern. "Familien sind mit das Wichtigste auf der Welt."

Den glanzvollen Rahmen für die fast zweistündige Feier steuerte einmal mehr das Schulorchester unter Leitung Thomas Dolls bei. Karl Jenkins "Palladio" wurde von den jungen Musikern ebenso gemeistert wie Vivaldi. Sogar eine echte Uraufführung gab es für die Ohren: eine "Game of Thrones"- Adaption, welche die beliebte Fantasy-Fernsehserie von der Mattscheibe in die reale Welt überführte.

Startproblem hatten einzig die roten Luftballons, mit welchen die Wünsche der Abiturienten in den Himmel steigen sollten. Regnete es doch ausgerechnet an diesem Abend recht ausdauernd. Wobei Pannen bekannter Maßen das sind, woran man sich später am ehesten erinnert. Allen aus dem Herzen gesprochen habe dürfte jedenfalls Peter H. Rosar, der den Abiturienten wünscht: "Ich hoffe, ihr könnt in 25 Jahren sagen: Schule war eine schöne Zeit, aber noch besser war, was danach kam." . Hier die Liste der GaK-Abiturienten, die mit der Namensveröffentlichung einverstanden sind. In Klammern das Berufsziel, falls angegeben:

Leon Arend, Wiebelskirchen (Lehrer); Evgenia Baichenko, Wellesweiler (Lehrerin); Julie Baltagi, Bexbach (Dolmetscherin); Anna Benkert, Furpach (Dolmetscherin)¸ Alina Brumm, Wellesweiler (Grundschullehrerin), Kevin Buchholz, Wellesweiler (Eventmanager); Cinzia Cappello, NK (Grundschullehrerin); Carolina Conrad, Bexbach ; Benjamin Decker, Ludwigsthal (Pilot); Denise Delles, Neunkirchen (Kommissarin); Sarah Di Nonno, Wellesweiler (Bio- und Chemieingenieur); Valentin Dorr, Kohlhof (Ingenieur), Marike Duckstein, Spiesen-Elversberg (Psychologin); Dennis Ecker, Schiffweiler (Ingenieur); Hannah Enderlein, Bildstock (Grundschullehrerin); Jean-Marc Evert, Münchwies (Lehrer); Claudia Folmer, Wiebelskirchen (Character Designer); Laura Fries, Stennweiler (Physiotherapeutin); Luisa Giarrana, Bildstock (Chemikerin); Léon Gilles, Kirkel-Limbach (Wirtschaftsingenieur); Vincent Glößner, Spiesen-Elversberg (Werkstoffwissenschaftler); Victor Greß, Dudweiler (Autor); Sabrina Groß, Neunkirchen (Polizistin); Marie-Lena Hartmuth, Spiesen-Elversberg (Ergotherapeutin); Anna-Lena Hellriegel, Bexbach (Lehrerin); Johannes Heß, Spiesen-Elversberg (Informatiker); Florian Hoffmann, Heinitz (Lehrer); Arnold Jedich, Neunkirchen ; Anna Johann, Bexbach ; Melissa Kapinga, Bexbach (Kinderärztin); Halef Karaca, Neunkirchen (Lehrer); Lisa Kimmling, Wiebelskirchen (Tierärztin); Lukas Kiolbassa, Kohlhof (Betriebswirt); Sarah-Maria Kirsch, Furpach (Medizinisch-technische Fachangestellte); Jenny Klee, Spiesen-Elversberg (Lehrerin); Sina Kohl, Wiebelskirchen (Lehrerin); Katrin Kolassa, Neunkirchen (Lehrerin); Svenja König, Münchwies (Pathologin); Jan Krämer, Bexbach (Informatiker); Johannes Kribelbauer, Bexbach (Polizist); Julia Krier, Neunkirchen (Krankenschwester); Susanne Lamhaoui, Neunkirchen (Psychologin); Caren Leipnitz, Neunkirchen (Juristin); Robin Lemmens, Bexbach (Ingenieur); Carina Lerner, Wiebelskirchen (Hotelmanagerin); Valeria Madia, Neunkirchen (Bankkauffrau); Sebastian Mayer, Oberbexbach (Pilot); Philipp Meiser, Neunkirchen (Ingenieur); Joshua Michel, Neunkirchen ; Teresa Michels, Heinitz (Chirurgin); Clara Mischo, Spiesen-Elversberg (Ärztin); Jesper Morsch, Sinnerthal (Ingenieur); Jannik Pfeifer, Schiffweiler (Informatiker); Hannah Pflieger, Schiffweiler; Elena Piraisoody, Bildstock (Lehrerin); Mario Plazibat, Furpach (Architekt); Ruben Post, Ludwigsthal (Ingenieur); Marcel Ramotowski, Wiebelskirchen (Sportler); Nora Rinder, Neunkirchen (Bankkauffrau); Marius Sauer, Neunkirchen ; Christian Sauerbrey, Bexbach ; Mert-Can Saydam, Neunkirchen (Psychologe); Franziska Scherer, Schiffweiler (Hotelökonomin); Marcel Schillo, Furpach; Isabelle Schmidt, Kohlhof; Christian Schneider, Neunkirchen (Anwalt); Micha Schramm, Neunkirchen (Ingenieur); Dominik Schurich, Friedrichsthal (Wirtschaftsingenieur); Marvin Schwarz, Hangard (Bauingenieur); Julia Seferli, Neunkirchen (Pharmazeutin); Katharina Spang, Wiebelskirchen (Ingenieur); Sebastian Spies, Bexbach (Wirtschaftsprüfer); Céline Teipel, Neunkirchen (Lektorin); Franziska Theobald, NK (Psychologin); Marc Uhlig, Spiesen-Elversberg (Programmierer); Jana Wagner, Wiebelskirchen (Lehrerin); Max Weber , Wellesweiler (Psychologe); Fabian Weber, Spiesen-Elversberg (Werkstoffwissenschaftler); Felix Wegner, Oberbexbach (Luft- und Raumfahrttechniker); Simon Weyand, Schiffweiler (Lehrer); Selina Zepp, Bexbach (Lehrerin); Jonas Ziman, NK (Mathematiker); René Zimmer, Schiffweiler (Ingenieur).

Zum Thema:

Auf einen BlickBesondere Leistungen: Scheffel-Preis für die besten Leistungen in Deutsch Susanne Lamhaoui, Neunkirchen ; Preis der Landrätin für besondere schulische Leistungen Clara Mischo, Spiesen-Elversberg; Pierre de Coubertin-Abiturpreis des Landessportverbandes für das Saarland und des Bildungsministeriums Max Weber , Wellesweiler; DPG-Preis für die besten Leistungen in Physik Sebastian Mayer, Oberbexbach; Buchpreis des Historischen Vereins für die Saargegend für die besten Leistungen im Fach Geschichte Clara Mischo, Spiesen-Elversberg; Preis für die besten Leistungen in Mathematik und Preis der Deutschen Mathematiker-Vereinigung DMV sowie Mathematikpreis der Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät I der Universität des Saarlandes Clara Mischo, Spiesen-Elversberg; Preis für die besten Leistungen in Informatik und Informatikpreis der Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät I der Universität des Saarlandes Jannik Pfeifer, Schiffweiler; Preis für die besten Leistungen in Biologie Svenja König, Münchwies; Preis für besonderes Engagement in Bildender Kunst Caren Leipnitz, Neunkirchen ; Preis für besonderes Engagement in Musik Marike Duckstein, Spiesen-Elversberg; Preis für die besten Leistungen in Gesellschaftswissenschaften Katrin Kolassa, Neunkirchen ; Preis für die besten Leistungen in Naturwissenschaften Marike Duckstein, Spiesen-Elversberg; Preis für die beste Gesamtleistung Clara Mischo, Spiesen-Elversberg. bea