Die Rettung der Kaffeemühle

Wenn das Wetter zu den Aufführungsterminen nur halbwegs mitspielt, wird die Naturbühne im kleinen Weiler Gräfinthal im Mandelbachtaler Ortsteil Bliesmengen-Bolchen zu einem echten Besuchermagneten für Besucher aus ganz Südwestdeutschland. Immerhin über 10 500 Besucher kamen im vergangenen Jahr zu den 15 Aufführungen des Märchens „Dornröschen“.

Nur das "Dschungelbuch" toppte vor drei Jahren dieses hervorragende Ergebnis.

In diesem Jahr präsentiert die Naturbühne Gräfinthal - noch einmal nach 1987 - das Kinderstück "Der Räuber Hotzenplotz" von Otfried Preußler . Ausgerechnet an Großmutters Geburtstag schlägt der berüchtigte Räuber Hotzenplotz zu. Und ausgerechnet stiehlt er dann auch noch die neue Kaffeemühle, die der Kasperl und der Seppel der Großmutter gerade erst geschenkt hatten. Kein Wunder, dass diese Kaffeemühle einem frechen Räuber gefällt, schließlich spielt sie das Lieblingslied der Großmutter "Alles neu macht der Mai", wenn man dran dreht.

Doch Kasperl und Seppel wollen diesen heimtückischen Raub nicht einfach hinnehmen. So beschließen sie also, selbst das Versteck des Räubers ausfindig zu machen und die Kaffeemühle zurück zu bringen. Denn dass Wachtmeister Dimpfelmoser (Tim Backes, ganz oben links) das gelingen würde, bezweifeln sie, schließlich ist es ihm seit Jahren nicht gelungen, den Hotzenplotz dingfest zu machen. Mit viel Mut und einem guten Plan machen sich die beiden auf den Weg in den Wald.

Auf eine mit Sand gefüllte Holzkiste schreiben sie "Vorsicht Gold". Eine solche Beute lässt sich Hotzenplotz natürlich nicht entgehen. Er überfällt die beiden Buben und schleppt die Kiste in seine Höhle. Zunächst geht Kasperls Plan auf: Aus einem Loch in der Kiste rieselt Sand und führt ihn und Seppel direkt zur Räuberhöhle. Aber ganz so einfach ist es nun doch nicht, die Kaffeemühle zurück zu holen, schließlich ist Hotzenplotz einer der gerissensten Räuber der ganzen Gegend. Ein großes Abenteuer beginnt für Kasperl und Seppel, in dem sie auch dem bösen Zauberer Petrosilius Zwackelmann und der verzauberten Fee Amaryllis begegnen.

Spieltermine: Samstag, 5. Juli, 16 Uhr; Sonntag, 13. Juli, 16 Uhr: Sonntag, 20. Juli, 16 Uhr; Samstag, 26. Juli, 20.30 Uhr; Sonntag, 27. Juli, 16 Uhr; Samstag, 16. August, 20.30 Uhr; Sonntag, 17. August, 16 Uhr; Samstag, 23. August, 16 Uhr; Sonntag, 24. August, 16 Uhr; Sonntag, 31. August, 16 Uhr; Samstag, 6. September, 16 Uhr; Sonntag, 7. September, 16 Uhr.