Freunde Bulgariens ziehen nach Saarbrücken

Püttlingen. In der Mitgliederversammlung des Vereines "Freunde Bulgariens Püttlingen" wollten die bisherigen Vorsitzenden Margot Bär, Gerd Meyer und Paul Maximini nach 20-jähriger Führungsarbeit nicht mehr kandidieren. Problemlos vollzog der Verein, mit einstimmigen Wahlergebnissen, den Wachwechsel an der Spitze und wählte Dr. Katja Dimitrova, Dr

Püttlingen. In der Mitgliederversammlung des Vereines "Freunde Bulgariens Püttlingen" wollten die bisherigen Vorsitzenden Margot Bär, Gerd Meyer und Paul Maximini nach 20-jähriger Führungsarbeit nicht mehr kandidieren. Problemlos vollzog der Verein, mit einstimmigen Wahlergebnissen, den Wachwechsel an der Spitze und wählte Dr. Katja Dimitrova, Dr. Krassimira Kotcheva und Marlies Scherer zu neuen Vorsitzenden.Schwieriger als die Vorstandswahl erwies sich offenbar die Suche nach neuen Räumlichkeiten. Dies geht aus einer Pressemitteilung von Margot Bär hervor, die dem Verein als Kassenwartin auch weiterhin zur Verfügung steht.

Wie Margot Bär, deren Familie den "Freunden Bulgariens" zwei Jahrzehnte lang ihre privaten Räume zur Verfügung gestellt hatte, mitteilt, habe der Verein den Standort Püttlingen für seine Vereinsaktivitäten beibehalten wollen. Bär schreibt: "In unserer Stadt gibt es im Unternehmerzentrum Püttlingen ein 'Integrationszentrum Köllertal' mit mehreren Versammlungs- und Schulungsräumen mit bezahlter Halbtagskraft. Dessen Trägerverein besteht unserer Kenntnis nach aus Weißrussen und den Leitern der Sozialämter Püttlingen, Riegelsberg und Heusweiler. Der Verein Freunde Bulgariens Püttlingen, der in den 20 Jahren seines Bestehens unbezahlt und nachweisbar erfolgreich Integrationsarbeit leistete, erschien dort jedoch 'nicht integrierbar' - so teilte es Vorstandsmitglied Toni Job mit." Da klingt Ärger durch. Jedoch: "Umso größer ist unsere Freude, dass Joachim Müller als Pro Ehrenamtsleiter in Saarbrücken uns umgehend Räume im Mehrgenerationenhaus des Deutschen Roten Kreuzes in Saarbrücken, Ursulinenstraße 22, per Kooperationsvertrag jeden Dienstag zur Verfügung stellt", schreibt Bär weiter.

Das nächste Treffen, ein Workshop mit Musik und Tanz mit verschiedenen deutschen und bulgarischen Interpreten, ist dort am Dienstag, 17. Mai, 18.30 Uhr. Neueinsteiger sind willkommen.

Der Verein sammelt auch nach wie vor Bettwäsche für Heime, eine Gehörlosenorganisation und verschiedene Krankenhäuser in Sofia und Umgebung.

Weitere Infos zum Verein Freunde Bulgariens unter Telefon (0 68 98) 6 32 95.