| 19:55 Uhr

Erster Saarbrücker Handicap-Cup für Menschen und Hunde

So funktioniert der Handicap-Cup: Hund und Mensch spielen als Team. Foto: PSSV
So funktioniert der Handicap-Cup: Hund und Mensch spielen als Team. Foto: PSSV FOTO: PSSV
Saarbrücken. Am Sonntag, 28. August, veranstaltet der Hundesportverein PSSV Saarbrücken 2 ab 10 Uhr zum ersten Mal einen Handicap-Cup für "gehandicapte Menschen mit Hund" und "gehandicapte Hunde mit Menschen". Der Verein baut dafür auf seinem Gelände in Burbach (Matzenberg 173) einen, wie er mitteilt "abwechslungsreichen Parcours mit verschiedenen Stationen" auf. Auf Wunsch bekommt jedes Team einen Paten zur Seite gestellt. Martin Rolshausen

Am Sonntag, 28. August, veranstaltet der Hundesportverein PSSV Saarbrücken 2 ab 10 Uhr zum ersten Mal einen Handicap-Cup für "gehandicapte Menschen mit Hund" und "gehandicapte Hunde mit Menschen". Der Verein baut dafür auf seinem Gelände in Burbach (Matzenberg 173) einen, wie er mitteilt "abwechslungsreichen Parcours mit verschiedenen Stationen" auf. Auf Wunsch bekommt jedes Team einen Paten zur Seite gestellt.


Der Wettbewerb läuft so: An den Parcours-Stationen lösen Mensch und Hund zusammen spielerisch unterschiedliche Aufgaben. Für jede Station bekommen die Teams Punkte. Am Ende erhält jeder Teilnehmer eine Urkunde und einen Preis. Die drei ersten Plätze aus den beiden Gruppen "Gehandicapte Menschen mit Hund" und "Gehandicapte Hunde mit Mensch" erhalten zusätzlich einen Extrapreis und einen Pokal. Das Startgeld beträgt sechs Euro pro Mensch-Hund-Team.

Das Teilnehmerfeld ist nach Informationen des Vereins auf 50 Starterteams beschränkt.



Anmeldung mit kurzer Beschreibung des Handicaps von Mensch oder Hund erbittet der Verein bei Gitta Hädicke, Telefon: 01 70 9 60 60 04, E-Mail gittahaedicke@t-online.de

pssv-saarbruecken2.de