Festival Perspectives lädt in Saarbrücker Deutsch-Französischen Garten

Gartenfest mit Theater : Festival Perspectives lädt in den Deutsch-Französischen Garten

Dort zeigen die sechs Akrobaten des Ensembles „La Contrebande“ zweimal hintereinander bei freiem Eintritt spektakuläre Artistik in ihrem Stück „Bal Trap“.

Über eine Woche haben wir jetzt wieder Abend für Abend manch Atemberaubendes gesehen. Das Festival Perspectives geht morgen zu Ende.

Und es war wieder ein Fest für alle. Mit herrlichem, berührendem Zirkus, einem erfrischend sympathischen Schauspiel-Star (Lars Eidinger), mit mitreißendem Tanz und den verschiedensten Formen der darstellenden Künste – sei es mit winzigen Figuren oder mit multimedialen Effekten.

Am Samstag, 15. Juni, ist der letzte Festival-Tag. Aber die Perspectives verabschieden sich diesmal mit einem kostenlosen Bonbon für alle. Die Gruppe „La Contrebande“ spielt zweimal im Deutsch-Französischen Garten bei freiem Eintritt. Die sechs Akrobatinnen und Akrobaten vollführen mit ihrem Stück „Bal Trap“ ziemlich spektakuläre Artistik. Mit der Wippe schießen sie sich sozusagen in die Luft, quer über den Raum und weichen dabei auch noch Pfeilen aus.

„Ein akrobatisches Feuerwerk“ verspricht das Festival – und normalerweise halten Festivalchefin Sylvie Hamard und ihr Team, was sie versprechen. Zweimal wird „Bal Trap“ gespielt: um 14 und um 16.40 Uhr. Also: Picknick-Decke einpacken und auf in den DFG. Die ganze Familie kann mit. Denn das Stück eignet sich für Kinder ab vier Jahren.

Und wer beim Festival zum Abschluss nochmal richtig abtanzen will: Um 22 Uhr spielt die französische Kult-Band Grand Blanc im Festivalclub beim Sektor Heimat am Osthafen (Silo) – und im Anschluss ist dort Clubnacht bis zum Morgengrauen.