Autofahrerin entdeckt und meldet Hausbrand

Eine aufmerksame Autofahrerin hat am Sonntagabend einen größeren Hausbrand in Saarbrücken-Brebach verhindert.

Wie die Polizei gestern mitteilte, war die 43-Jährige St. Ingberterin mit ihrem Pkw in der Scheidter Straße in Brebach unterwegs, als sie auf der Fahrbahn ein kleines Stück Glut bemerkte. Die Frau habe angehalten und bei näherem Hinsehen festgestellt, dass ein Dachstuhlbalken eines Wohnhauses in Brand geraten war. Ursache war ein von einem Kamin ausgehender Funkenflug im Haus einer sechsköpfigen Familie. Die Frau alarmierte umgehend die Feuerwehr, die den Brand löschen konnte. Verletzt wurde niemand.