| 20:29 Uhr

Sie wollen Beton zu Bares machen

Schüler der Gemeinschaftsschule in Riegelsberg haben eine Schülerfirma namens „Betonbon“ gegründet. Fotos: Becker&Bredel
Schüler der Gemeinschaftsschule in Riegelsberg haben eine Schülerfirma namens „Betonbon“ gegründet. Fotos: Becker&Bredel
Riegelsberg. Wie funktioniert Wirtschaft? Wie reagiert der Markt auf Produkte und Dienstleistungen? Um dafür nicht nur in der Theorie ein Gespür zu entwickeln, haben Schüler aus Riegelsberg eine eigene Firma gegründet. Frank Bredel

Betonbon. So nennt sich die zwölfköpfige Schülerfirma der Gesamtschule Riegelsberg , die Dekoration aus Beton anfertigt. "Beton steht für das Material und das Wort ,bon' ist französisch und bedeutet ,gut'", erklärt Jason Edmonds, einer der beiden Geschäftsführer der Firma. "Wir haben uns genau überlegt, was wir herstellen können. Auf die Idee sind wir durch unsere Lehrerin Frau von Wulffen gekommen. Sie hatte einmal selbst gemachte Betonschalen mit in die Schule gebracht. Die fanden wir cool und haben beschlossen, auch etwas aus Beton herzustellen", erzählt der 13-Jährige.

Hergestellt werden ganz unterschiedliche Dinge: Betonschalen für Pflanzen, Dekoherzen oder Uhren stellt die Schülerfirma im Unterricht her. "Für die Herstellung benötigen wir in erster Linie den Beton. Um die Innenfläche zu bemalen, kaufen wir noch Acrylfarbe und außerdem Verpackungsmaterial. Die Materialien besorgen wir in Bastelgeschäften und Baumärkten", sagt der Schüler . Eine Geschäftsabteilung, eine Einkaufs- und Lagerabteilung, Verkaufsabteilung, eine Werbeabteilung sowie eine Finanzabteilung sorgen für einen reibungslosen Ablauf. An der Produktion sind alle Schüler beteiligt.

Ihr Ziel sei es, die Produkte zu verkaufen und einen Gewinn zu erzielen. Das Preissegment liege zwischen einem und zehn Euro. Am Tag der offenen Tür an der Schule haben die Schüler bereits einige Produkte verkauft. Weitere Verkaufsaktionen sollen am Schulfest und auf der "FIRMes", der Schülerfirmenmesse stattfinden. Hierfür werden die Schüler die Produktion hochfahren und Verkaufsgespräche üben.

An der überregionalen Messe nehmen 24 Schülerfirmen aus dem Saarland und den Nachbarregionen Rheinland-Pfalz, Hessen, Luxemburg und Frankreich teil, und aus dem Regionalverband ist Betonbon die Einzige. Vor einer Jury präsentieren die Schüler mit selbst gestalteten Ständen und Präsentationen ihre Produkte und Geschäftsideen . Bewertet werden die Standgestaltung, die Bühnenpräsentation sowie die Geschäftsidee. Kreativität und Marketingfähigkeit stehen dabei ebenso im Fokus wie unternehmerisches Wissen und Professionalität.

Die Firma ist im Rahmen des Wahlpflichtbereiches Handwerk und Hauswirtschaft gegründet worden und existiert seit November 2015. "Für uns ist es wichtig, den Schülern einen Einblick in die Geschäftswelt zu gewähren", sagt Lehrerin Ina von Wulffen. "Die Schüler erhalten für ihre Schularbeiten auch Noten. Wichtig sind Einsatz, Verhalten und Mitarbeit". Für die Schüler ist die Aktion eine willkommene Abwechslung zum Schulalltag. "Die Firma ist echt cool. Uns macht das viel mehr Spaß als die Theorie und außerdem schreiben wir keine Klassenarbeiten", erklärt Jason mit einem Grinsen.



Zum Thema:

Auf einen BlickDie Schülerfirmenmesse "FIRMes - Schülerunternehmen stellen aus!" ist am Samstag, 5. März, im Saarpark-Center in Neunkirchen. Beginn ist um 10.30 Uhr. Die Ausstellung findet ganztägig statt. Von 14 Uhr bis 17.30 Uhr stellen die Schüler ihre Unternehmen und Geschäftsideen in kurzen Präsentationen auf der Bühne vor. redalwis-saarland.de/projekte/on-the-job/schulerfirmen

Die Schülerfirma stellt im Unterricht die unterschiedlichsten Dinge her: Betonschalen für Pflanzen, Dekoherzen oder sogar Uhren
Die Schülerfirma stellt im Unterricht die unterschiedlichsten Dinge her: Betonschalen für Pflanzen, Dekoherzen oder sogar Uhren