Morden zwischen Fjorden

Riegelsberg. Der international erfolgreiche Krimi-Autor Jan Costin Wagner kommt am Donnerstag, 4. April, 19 Uhr, nach Riegelsberg ins Haus Gabriel. Die kühlen Kommissare aus Skandinavien boomen in Film, Fernsehen und in der Literatur

Riegelsberg. Der international erfolgreiche Krimi-Autor Jan Costin Wagner kommt am Donnerstag, 4. April, 19 Uhr, nach Riegelsberg ins Haus Gabriel. Die kühlen Kommissare aus Skandinavien boomen in Film, Fernsehen und in der Literatur. Mit Jan Costin Wagner hat der Kulturverein Riegelsberg nun einen Autor zu einer Krimi-Lesung geladen, der sich stilsicher auf dem eisig-glatten Parkett der nordisch inspirierten Krimis bewegt.Der 1972 geborene Autor hat sich für seine Abschlussarbeit in Literaturwissenschaften mit den verborgenen Abgründen in der Prosa Adalbert Stifters auseinandergesetzt. Er lebt in der Nähe von Frankfurt, und die menschlichen Abgründe haben ihn bis heute nicht losgelassen Auf den Spuren seines Romanhelden Kimmo Joentaa, eines melancholischen finnischen Kommissars, der um seine vor Jahren verstorbene Frau trauert, sind ihm die eisigen Weiten der skandinavischen Tundra nicht nur literarisch zur zweiten Heimat geworden. Wagner lebt schließlich abwechselnd in Finnland und in der Mainmetropole. Die Joentaa-Romane wurden bislang in 14 Sprachen übersetzt, die amerikanische Ausgabe des Romans "Eismond" wurde 2008 für den Book Prize der L.A. Times nominiert, im gleichen Jahr erhielt der Autor für "Das Schweigen" den Deutschen Krimipreis. Mit seinem aktuellen Thriller "Das Licht in einem dunklen Haus" kommt Jan Costin Wagner auf Lesereise nach Riegelsberg. Der Autor übernimmt auch den musikalischen Part des Abends. red

Ticketreservierung unter Telefon (0 68 06) 48 07 72.

www.kulturverein-rgb.de