| 20:28 Uhr

Unwetter
Bliesransbacher Vereine spenden 5200 Euro

 5200 Euro gab es für den SC Blies und den Turn- und Sportverein, die vom Jahrhundert-Hochwasser besonders getroffen wurden.
 5200 Euro gab es für den SC Blies und den Turn- und Sportverein, die vom Jahrhundert-Hochwasser besonders getroffen wurden. FOTO: Heiko Lehmann
Bliesransbach. Von Heiko Lehmann

Dass die Bliesransbacher Ortsvereine untereinander nicht das allerbeste Verhältnis hatten, war jahrelang kein Geheimnis, sondern wurde von den Vereinsmitgliedern auch bestätigt. Warum und wieso es nie zu einem richtigen Miteinander kam, weiß keiner so ganz genau. Dass sich das alles seit dem vergangenen 1. Juni von heute auf morgen geändert hat, wissen mittlerweile aber alle.


Das Unwetter in der Nacht zum 1. Juni hat nicht nur die Menschen, sondern auch die Vereine wieder  näher zueinander finden lassen. Das bestätigten die Vereine in diesen Tagen mit einer tollen Aktion. 5200 Euro spendeten viele Bliesransbacher Vereine für den Sportclub und den Turn- und Sportverein. Denn diese Vereine wurden vom Unwetter am schlimmsten getroffen. Der SC Blies verlor seinen Kunstrasen, hat seither keinen Sportplatz mehr und muss seine Fußballspiele in Bübingen austragen. „Wir wollen im kommenden Jahr einen Naturrasen in Bliesransbach bauen. Wir werden zudem einen Hochwasserschutz erstellen. Die ganze Geschichte wird uns mehr als 350 000 Euro Kosten. Wir haben schon finanzielle Zusagen von Verbänden und der Landesregierung. Für das Geld von unseren Vereinen sind wir sehr dankbar“, erklärte Michael Becker, der Vorsitzende des SC Blies.

Beim TuS Bliesransbach wurde der Boden der Jahnturnhalle durch das Wasser zerstört. Auch die Kegelbahn, der Sanitärbereich, die Technik und das Kühlhaus im Keller der Halle sind kaputt. Der gesamte Schaden beläuft sich auf rund 200 000 Euro. „Wir haben mit unseren Mitgliedern schon viel in Eigenleistung gearbeitet, aber die Neuanschaffungen sind sehr teuer. Deshalb freuen wir uns sehr über diese Spende und den neuen Zusammenhalt unter den Bliesransbacher Vereinen“, sagte der TuS-Vorsitzende Bernhard Ambos.



Der katholischen Kinder- und Jugendchor veranstaltete zur Hilfe für die beiden Vereine ein Benefizkonzert, der Kultur- und Trachtenverein lud zu Mundart-Theatertagen ein, die Landfrauen spendeten die Einnahmen des Weinfestes und der Obst- und Gartenbauverein die Einnahmen des Erntedankfestes.

Auch das Schalker Goldgräbercamp, der Radsportverein und der Dorftreff unterstützten die Vereine finanziell. Ebenso kamen dem SC Blies und dem TuS die kompletten Einnahmen des Wendalinusmarktes zugute.