| 20:22 Uhr

1:1 zwischen Auersmacher und Saar 05
Ein Geniestreich und ein tragischer Held

Saarbrückens Yves Oberhausen versucht, den Schuss von Auersmachers Oliver Bickelmann zu blocken. Im Liga-Spiel zwischen den beiden Topmannschaften gab es zwar kein Torefestival wie am Mittwoch im abgebrochenen Pokalspiel. Doch es war spannend bis zum Abpfiff.
Saarbrückens Yves Oberhausen versucht, den Schuss von Auersmachers Oliver Bickelmann zu blocken. Im Liga-Spiel zwischen den beiden Topmannschaften gab es zwar kein Torefestival wie am Mittwoch im abgebrochenen Pokalspiel. Doch es war spannend bis zum Abpfiff. FOTO: Thomas Wieck
Auersmacher. Das Saarlandliga-Topspiel zwischen dem SV Auersmacher und Saar 05 Saarbrücken endete 1:1. Die Gäste verschossen in der Nachspielzeit einen Elfmeter. Von Lucas Jost

Sieben Schritte nimmt Christian Hertel vom Fußball-Saarlandligisten Saar 05 Saarbrücken in der Nachspielzeit des Topspiels gegen seinen ehemaligen Verein Anlauf. Sein Kapitän David Seibert hat einen Strafstoß herausgeholt. Es steht 1:1. Florian Schworm im Tor des SV Auersmacher erwartet den Elfmeter. Schiedsrichter Justin Joel Hasmann pfeift. Hertel läuft los und schießt. Er hat die rechte, untere Ecke anvisiert. Der Ball fliegt auf das Tor zu. Schworm ahnt die Ecke. Er wirft sich auf den Boden – und pariert den Elfmeter. Er sichert seiner Mannschaft das 1:1 (0:0).


„Christian hat uns in den letzten Wochen zum Sieg geschossen. Aber klar ist der verschossene Elfmeter bitter. Für die Mannschaft und auch für Christian persönlich“, sagt Saarbrückens Nico Veeck. Als sich beide Mannschaften nach dem Abpfiff im Mittelkreis zusammenfinden, nehmen Saarbrückens Torwart Marc Birkenbach, der kurzfristig verletzungsbedingt ausgefallen war, und Stürmer Jannik Schliesing den besten Torschützen ihrer Mannschaft beiseite. Sie versuchten, Hertel aufzumuntern. Was nur bedingt gelingt. Zu bitter ist das Unentschieden. Gerade weil Hertel sich gegen seinen Ex-Club besonders viel vorgenommen hatte. Dass er seine Mannschaft mit seinem zehnten Saisontreffer in der 69. Minute mit 1:0 in Führung gebracht hatte, spielt jetzt in seinem Kopf keine Rolle.

„Natürlich ist es glücklich, dass Saar 05 am Ende den Elfmeter verschießt. Aber ich denke, das Unentschieden geht in Ordnung“, erklärt Fabian Lauer. „Wir können uns nicht beschweren, wenn Saar 05 noch ein Tor macht. Aber wir haben auch gezeigt, dass wir Qualität haben“, freut sich der Innenverteidiger des SV Auersmacher. Er hatte am Punktgewinn seinen Anteil. Mit einer Grätsche trennte er Saarbrückens Stürmer Christian Sossah nach 26 Minuten im Strafraum im letzten Moment vom Ball. Fünf Minuten vor der Halbzeit warf er sich in die Schussbahn, nachdem Maximilian Kassel über die linke Seite in den Strafraum eingedrungen war und den Ball an Schworm vorbei in Richtung Tor geschoben hatte.



„Wir haben heute gut ins Spiel gefunden, deutlich besser als im Pokal. Auersmacher war nur bei Standards da“, erklärt Veeck mit Blick auf das am Mittwoch beim Stand von 4:4 wegen Nebels abgebrochene Saarlandpokal-Achtelfinale in Auersmacher, als Saar 05 zur Pause mit 1:4 in Rückstand lag (wir berichteten). Seine Mannschaft hatte diesmal von Beginn an die besseren Offensiv-Aktionen. Hertel geriet bei einem Kopfball aber zu stark in Rücklage und setzte den Ball über das Tor (13. Minute). Und nach 55 Minuten schoss er Mitspieler Sossah im Strafraum an, als die beiden Torwart Schworm schon umkurvt hatten. Der Schlussmann des SV Auersmacher zeigte zudem eine herausragende Parade, als er einen Schuss von Seibert aus 16 Metern mit einem Hechtsprung noch gerade so abwehren konnte.

Der SV Auersmacher bekam nach 85 Minuten einen Freistoß am rechten Strafraumeck zugesprochen. Lukas Hector nutzte diesen für einen Geniestreich. Er lief an, vertraute darauf, dass die Mauer hochspringen würde – was sie auch tat –, und schob den Ball unter ihr durch in die kurze Ecke – das 1:1. In der 90. Minute sah dann Auersmachers Jonas Philipp noch die Gelb-Rote Karte.

Auersmacher ist Tabellendritter und spielt am Samstag, 24. November, um 15.30 Uhr bei Schlusslicht FV Schwalbach. Saar 05 ist mit einem Punkt weniger Fünfter und erwartet eine Stunde früher den Vorletzten SF Rehlingen-Fremersdorf.

Das Wiederholungsspiel im Saarlandpokal ist terminiert. Der SV Auersmacher und Saar 05 Saarbrücken treffen im Achtelfinale am Mittwoch, 28. November, um 19 Uhr erneut aufeinander.