Viel Post für den Nikolaus in St. Nikolaus

Viel Post für den Nikolaus in St. Nikolaus

Die Kinderbriefaktion des Weihnachtspostamtes in St. Nikolaus startet an diesem Samstag. Setzt sich der Trend fort, werden in diesem Jahr wieder rund 19 000 Briefe den Warndt erreichen.

Der neue Stempel: St. Nikolaus als Schutzpatron der Seefahrer.

Jetzt wartet wieder eine Menge Arbeit auf die rund 35 Helfer, die den Nikolaus in St. Nikolaus dabei unterstützen, gewissenhaft jeden an ihn adressierten Brief in der vorweihnachtlichen Zeit zu beantworten. An diesem Samstag startet die jährliche Kinderbriefaktion, die von der Deutschen Post AG unterstützt wird. Mit rund 19 000 Zusendungen von Kindern und Jugendlichen rechnet der Festausschuss auch dieses Mal wieder. Die Helfer beantworten auch Briefe in russischer, spanischer, italienischer, französischer und englischer Sprache. Nach dem Kuvertieren der Antwortschreiben wird der Brief mit der aktuellen Weihnachtsmarke und dem neuen Nikolaus-Sonderstempel versehen. Das Motto lautet "St. Nikolaus - Schutzpatron der Seefahrer " und möchte auf eine der Legenden, "Die Errettung aus Seenot", die sich um die Person Nikolaus ranken, hinweisen.

Auf Antwort müssen die Briefeschreiber aber noch bis zum Nikolaustag, dem 6. Dezember, warten. Dafür hat der Nikolaus eine ganz besondere Überraschung auf den dekorativen Antwortkuverts parat. Die tragen den originellen Nikolaus-Sonderstempel vom 5. oder 6. Dezember, eine echte Rarität. Dieser Stempel wird von einem Team der Deutschen Post mit Gummiplatte erstmalig am 5. Dezember im Weihnachtspostamt St. Nikolaus gestempelt.

Veranstaltungsort für das Weihnachtspostamt vom 5. bis 24. Dezember ist die "Alte Schule". Hier gibt es auch einen Nikolaus-Bastel- und Geschenkemarkt. Und für Naschkatzen die Möglichkeit, ein Stück Kuchen zu Tee oder Kaffe zu verzehren, während die Nikolauspost abgestempelt wird. Bis Heiligabend zwölf Uhr stempeln dann die Helfer persönlich die Briefpost. Mit ein bisschen Glück trifft man auch schon mal den Nikolaus persönlich beim Arbeiten.

Kinder, die ebenfalls an den Nikolaus schreiben möchten, können das an folgende Adresse tun:

An den Nikolaus

66351 St. Nikolaus

Mehr von Saarbrücker Zeitung