Großrosseler Gemeinderat vergibt Bauaufträge

Großrosseln. Im März hatte der Gemeinderat die Anschaffung einer Urnenstele mit 14 Kammern für den Friedhof im Gemeindebezirk Großrosseln beschlossen. In der jüngsten Sitzung vergab der Rat nun die Tiefbauleistungen zur Umfeldgestaltung in Höhe von 76 500 Euro. Außerdem beschlossen die Kommunalpolitiker den Neubau eines Mischwasserstichkanals zur Entwässerung der Anwesen in der Schlossstraße 38 bis 50 in Karlsbrunn. Der Auftrag ging für 168 600 Euro an ein Merziger Unternehmen. An drei Firmen wurden Jahresverträge für 2017 und 2018 im Bereich Tief- und Straßenbau vergeben. von tanmehr

Kirchenchöre treffen sich zum Marienkonzert

St Nikolaus. Am Sonntag, 21. Mai, findet um 16 Uhr in St. Nikolaus ein Marienkonzert in der Pfarrei Heilig Kreuz im Warndt statt. In einem Gemeinschaftsprojekt haben die Kirchenchöre aus Fisch bei Saarburg, Dorf im Warndt und die Schola Emmersweiler die "Missa Crucis Sanctae" (Heilig Kreuz-Messe) von Niclas Michely sowie zum Mai passende Marienlieder einstudiert. Zudem werden Mario Wenzel und Tobias Pfortner Orgelstücke verschiedener Epochen spielen. von (red)mehr

Alte und neue Löschbezirksführung – von links, unten: Detlev Tabellion, Jörg Biehl; Mitte: Daniel Mülhausen, Jörg Dreistadt; oben: Wehrführer Friedrich Schido. Foto: Tomczyk/ Feuerwehr

Rosseler Löschbezirk Süd hat neue Chefs

Großrosseln. Außerplanmäßige Wahlen gab es am vorigen Wochenende beim Löschbezirk der Großrosseler Feuerwehr. Sie waren nötig, weil der bisherige Löschbezirksführer Jörg Biehl aus persönlichen Gründen sein Amt niedergelegt hat. Für seine Nachfolge kandidierte Daniel Mülhausen (31), bisher Stellvertreter. Als neuer Stellvertreter stellte sich Detlef Tabellion (57) zur Wahl. Das Wahlergebnis der Mannschaft fiel sehr eindeutig aus: Mülhausen erhielt 100 Prozent der Stimmen, Tabellion 95 Prozent. von redmehr

Betrunkener Mann belästigt Gäste in Kebabladen

Großrosseln. (red) Wegen eines randalierenden Gastes hat der Betreiber eines Kebabladens in Großrosseln am Freitag gegen Mitternacht die Polizei zu Hilfe gerufen. Der Mann würde sich daneben benehmen und Gäste belästigen. Zudem sei er auch offensichtlich betrunken und trotzdem mit einem Roller vorgefahren; so die Ausführungen des Ladeninhabers. Ein Polizeikommando sah vor Ort alle Angaben bestätigt. Da der betrunkene Mann keine Einsicht zeigte, musste er den Rest der Nacht im Polizeigewahrsam verbringen. Zudem erhärtete sich der Verdacht, dass er in diesem Zustand den Roller geführt hatte, weshalb ihn eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erwartet, teilt die Polizei weiter mit. von redmehr