Ab jetzt heißt's wieder „Hoch das Bein“

Ab jetzt heißt's wieder „Hoch das Bein“

Endlich feierten die Karnevalsvereine der Region mal wieder ihre Sessionseröffnung in Großrosseln. Anna Katharina Blum, neue Elferratspräsidentin von Doll Doll, musste sich da gleich vor großem Publikum bewähren.

Gleich zur Bühnenpremiere sah sich die frisch gebackenen Elferratspräsidentin der Großrossler Karnevalsgesellschaft Doll Doll in der Rosseltalhalle einem großen Publikum gegenüber. Denn der gesamte Regionalverband Warndt/Völklingen um den neu gewählten Regionalvertreter Christian Grossmann war ins Rosseltal gekommen, um dort in die neue Session zu starten. Anna Katharina Blum heißt die neue Elferratspräsidentin, die mit Laura Fischers akrobatischem Mariechentanz ihren ersten Programmpunkt des heiteren Abends präsentierte.

Klappte ebenso, wie die Begrüßung. Der Verband saarländischer Karnevalsvereine (VSK) hatte die neuen Vizepräsidenten Stefan Regert und Judith Martini - zuletzt noch Regionalvertreterin Warndt/Völklingen - und VSK-Jugendpräsident Steven Hahn geschickt. Dem Mariechen der Aktionsgemeinschaft Heidstock folgte "De Hamp", Dieter Simon aus Bous, mit seinen Späßen. "Hauptsach' gesund" war das Motto von Hans Scherer von den Kreislern in der Bütt. Die Beele's Judith Martini und Steffi Kahn gaben zum Amüsement es Kätche unn es Bäbsche. Die Iwwerzwerje schickten Günter Schlepphhege und Reiner Weiten als Heini und Sepp ins Rennen. Aus Differten trieben die Peikler Tanja und Albert Sieger als der Krummler und das Kleen den Frohsinn voran. Braddler-Präsident Harald Koch gab sich an der Seite von Kerstin Schwehm im Sketch als Zauberer.

Laut und stimmungsvoll die Kapelle der Marching-Band Völklingen. Mit rockigen Liedern im Blaskapellen-Sound heizten sie ein: "Allright now" von Free, ein Kracher unter den Oldies, der mitreißt. Ebenso die Doobie-Brothers, deren langen Zug "Long Train Running" die Blasmusiker brachial in die Halle schmetterten. Um dann mit einem weiteren Oldie die Ovationen abzusahnen. "Hang on Sloopy - Sloopy hang on", da singt man doch gerne mit.

Mittendrin der neue Regionalvertreter und seine Vorgängerin. In seiner Region ist er bestens bekannt: "Ich war ja 13 Jahre lang Vorsitzender der Hampitania Bous, und nachdem man die Judith zuletzt als VSK-Vizepräsidentin gewählt hat, hat man mich als Nachfolger auserkoren." Der Sessionsstart sein erster offizieller Auftritt in seinem Regionalbezirk.

Allerhand karnevalistische Tänze rundeten das heitere Programm ab. Bereits genannte Laura gehört zu den besten im Land, adrett das Peikler-Mariechen Jasmin Stein, anmutig die Aktivengarden der Picarda Fräsch, der Beele's und der Warndtkater. Die Hampitania-Mariechen Angelina und Gina-Marie tanzten im Duett. Im Schautanz "Lissi und Franz auf Hochzeitsreise" erinnerte die Braddlergarde an das märchenhafte Monarchenpaar aus Österreich. Für den krönenden Abschluss sorgte das Männerballett der Doll Doll.

"Schön, dass die Sessionseröffnung nach vielen Jahren mal wieder in Großrosseln war", hörte man mehrere einheimische Karnevalisten sagen. Die Veranstaltung wechselt unter den Mitgliedsvereinen des VSK-Regionalverbandes Warndt/Völklingen.

Am Samstag, 14. November, feiern die Doll Doll dann ihre eigene Sessionseröffnung mit Freunden der Faasend, Gönnern, Helfern und Umzugsteilnehmern. Das karnevalistische Kurzprogramm startet um 20.11 Uhr in der Rosseltalhalle, der Eintritt ist frei.