1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Großrosseln

Saar 05 fordert Titelverteidiger Völklingen

Saar 05 fordert Titelverteidiger Völklingen

Die Oberligisten Saar 05 Saarbrücken und Röchling Völklingen spielen morgen um den Sieg beim Vorbereitungsturnier in Großrosseln. Während Völklingen im Halbfinale Saarlandligist SC Friedrichsthal ausschaltete, setzte sich Saar 05 gegen Ligarivale FV Diefflen durch.

Das erste Oberliga-Duell bei der 23. Auflage des Sparkassen-Cups in Großrosseln war eine klare Sache: Regionalliga-Absteiger SV Saar 05 Saarbrücken bezwang am vergangenen Mittwochabend den Oberliga-Aufsteiger FV Diefflen mit 4:1 (2:1). Während sich der Absteiger nach einer Seuchensaison in der Regionalliga scheinbar im Aufwind befindet, wartet auf den Aufsteiger bis zum Start noch einiges an Arbeit. Das hatte Diefflens Spielertrainer Thomas Hofer schon nach dem 2:1-Sieg zum Turnierauftakt gegen die A-Jugend des 1. FC Saarbrücken betont. Stürmer Chris Haase räumte nach der klaren Niederlage gegen Saar 05 ein: "Wir stecken mitten in der Vorbereitung, müssen noch viel justieren."

Vor etwa 150 Zuschauern waren die Saarbrücker die meiste Zeit des Spiels tonangebend und gefälliger in ihren Aktionen, während die Dieffler nur bei schnellen Umschalt-Momenten gefährlich wurden. Folgerichtig fiel der Saarbrücker Führungstreffer, als Adel Guendez nach einem klasse Spielzug und einer Flanke von Athanasios Noutsos aus kurzer Distanz den Ball nur noch ins Tor einnicken musste (22. Minute).

"Bleibt auf dem Teppich, Jungs"

Diefflen kam durch den Treffer von Lukas Feka zum 1:1 (33.). Doch noch vor der Pause rückte Alexander Schmieden die Verhältnisse gerade. Der Neuzugang vom FK Pirmasens schoss den Ball nach einem schlecht abgewehrten Eckball volley ins rechte Toreck (43.) - bereits beim 2:1 gegen seinen früheren Club SV Elversberg II hatte er getroffen. Saarbrückens Trainer Timon Seibert sagte nach dem Erfolg zu seinen Spielern: "Bleibt auf dem Teppich, Jungs. Die Vorbereitung zählt nichts, außer dass der Sieg ein gutes Gefühl gibt."

Nach der Pause trat mit Hajrullah Muni ein dritter Neuzugang als Saar-05-Torschütze auf den Plan - der vom SV Wallerfangen gekommene Mittelfeldspieler schnürte einen Doppelplack zum 4:1-Endstand (84./87.). Nicht nur wegen der Vorarbeit zum 1:0 hatte Noutsos großen Anteil am gelungenen Auftritt der 05er. Der 31-Jährige war erst in der vergangenen Woche von Ligarivale Röchling Völklingen gekommen - seinem ehemaligen Verein begegnet er am morgigen Samstag im Finale ganz schnell wieder.

"Ich hatte in Völklingen eine schöne Zeit und drücke der Mannschaft die Daumen. Ich schätze Wolfgang Brenner (Röchlings Vorsitzender; Anmerkung der Redaktion) sehr und finde, dass der Verein mit Michael Arnold einen überragenden neuen Präsidenten hat. Ich wollte aber einfach eine neue Herausforderung angehen", sagte Noutsos mit Blick auf seinen Wechsel. Er fügte mit Blick auf das Finale morgen um 18 Uhr grinsend hinzu: "Ich überlege mir, ob ich 20 Paar Schienbeinschoner überziehe."

Ein schnelles Wiedersehen gibt es auch für die Völklinger Fatih Günes und Felix Dausend. Der neue Röchling-Angreifer Dausend war es auch, der den Titelverteidiger am vergangenen Dienstag im ersten Halbfinal-Spiel gegen den SC Friedrichsthal beim 3:1 (1:0)-Erfolg in Führung brachte (11.). Danach verflachte die Partie, den nächsten Höhepunkt setzte kurz vor der Pause erneut Dausend, der nach einem Solo sein drittes Turniertor nur knapp verpasste.

Wollbolds drittes Tor

In der 56. Minute traf Marvin Wollbold aus der Distanz zum 2:0 für Röchling Völklingen - für den 18-Jährigen war es der dritte Treffer im dritten Vorbereitungsspiel. Der SC Friedrichsthal kam durch ein Kopfballtor von Julian Weiersbach heran (63.). Völklingen hatte durch Rouven Weber aber das letzte Wort - er traf zum 3:1-Endstand (83.).

Einen Achtungserfolg feierte Gastgeber SC Großrosseln in der Trostrunde. Der Verbandsligist gewann gegen die Sportfreunde Köllerbach mit 5:4 im Elfmeterschießen . In der regulären Spielzeit hatten Milad Bayat und Michael Eiloff mit einem Volleytreffer die zweimalige Führung des Saarlandligisten durch Giorgios Anastasopoulos und Mergim Kuqi ausgeglichen, ehe die Gastgeber vom Punkt aus die besseren Nerven bewiesen.

"Es war ein gutes Spiel von uns. Köllerbach war zwar dominant, wir haben aber defensiv sehr gut gestanden", sagte Großrosselns Dominik Jochum nach dem Sieg, den Torwart Jan Spenger mit einem gehaltenen Schuss im Elfmeterschießen begünstigte.

Zum Thema:

auf einen blick Vorbereitungsturnier des SC Großrosseln : Trostrunde: SC Großrosseln - SF Köllerbach 7:6 nach Elfmeterschießen (2:2), A-Jugend des 1. FC Saarbrücken - SV Elversberg II 1:2. Halbfinale: SC Friedrichsthal - SV Röchling Völklingen 1:3 (0:1), FV Diefflen - SV Saar 05 Saarbrücken 1:4 (1:2). Spiel um Platz drei: SC Friedrichsthal - FV Diefflen (Samstag, 16 Uhr). Finale: Röchling Völklingen - SV Saar 05 Saarbrücken (Samstag, 18 Uhr). bene