Favoriten-Trio aus der Oberliga

Es ist wohl das am besten besetzte Saisonvorbereitungs-Turnier im Saarland: Bis zum 16. Juli kämpfen in Großrosseln acht Fußball-Mannschaften um den Sieg und ein Gesamtpreisgeld von 6250 Euro. Titelverteidiger ist der Oberligist Röchling Völklingen.

Auf dem neu aufbereiteten Rasenplatz des SC Großrosseln fällt an diesem Samstag der Startschuss zur 23. Auflage des Sparkassen-Cups. Auch in diesem Jahr hat der gastgebende Fußball-Verbandsligist ein starkes Teilnehmerfeld auf die Beine gestellt. "Wir sind sehr zufrieden. Es warten viele attraktive Paarungen auf die Zuschauer, und für die Vorbereitung an sich ist unser Turnier in meinen Augen optimal", sagt Dominik Jochum, Spieler und Vorsitzender Sport/Organisation beim SC.

Die Favoritenrolle beim traditionsreichen Vorbereitungsturnier gehört einem Oberliga-Trio. Nach dem ernüchternden Regionalliga-Intermezzo hofft Absteiger SV Saar 05 Saarbrücken auf eine wieder deutlich erfolgreichere Spielzeit - und möchte damit sicher schon in Großrosseln beginnen. Am Sonntag treffen die Saarbrücker zum Abschluss der Vorrunde auf die SV Elversberg II, die in der vergangenen Saison ebenfalls den Abstieg hinnehmen musste und künftig in der Saarlandliga spielt.

Dort feierte der FV Diefflen den souveränen Titelgewinn. Beim Turnier in Großrosseln am Sonntag (16 Uhr) ist die aus der Bundesliga abgestiegene A-Jugend des 1. FC Saarbrücken der Gegner des Oberliga-Aufsteigers. Seit dem 22. Juni befindet sich Diefflen in der Vorbereitung auf das zweite Abenteuer in der Oberliga (nach dem einjährigen Gastspiel in der Saison 2014/15). Der Sparkassen-Cup dient da als guter Gradmesser, wie stark das Team schon ist. Mit Armend Haliti, Roland Bettinger, Joshua Betzholz und Tsukasa Kitano haben vier Spieler den FVD verlassen. Sieben Neuzugänge konnten verpflichtet werden: Kevin Folz (FSV Hemmersdorf), Fabio Groß (FV Siersburg), Michael Fritsch (FC Wiesbach), Lukas Feka und Alpan Ömoroglu (beide Röchling Völklingen), Francesco Migliara (Eintracht Trier ), Moritz Bohnenberger (1. FC Saarbrücken ).

Mit einigen Veränderungen im Kader präsentiert sich auch der dritte Oberligist und Titelverteidiger im Turnier. Der SV Röchling Völklingen gab gerade seine Zugänge Nummer vier und fünf bekannt. Aus Luxemburg, wo er zuletzt für Union Titus Petingen auflief, kommt Linksverteidiger Marcel Linn. Der 23-Jährige wurde in der Jugend des 1. FC Kaiserslautern und der TSG Hoffenheim ausgebildet und spielte ab 2012 für anderthalb Jahre bei der SV Elversberg . Zudem verstärkt Ex-Profi Arif Karaoglan die Offensive der Mannschaft von Trainer Günter Erhardt. Der 30-Jährige war zuletzt bei Saarlandligist SF Köllerbach, gegen den Völklingen am Samstag, 18.30 Uhr, sein Auftaktspiel bestreitet.

Einige Veränderungen gab es auch beim Gastgeber, der 2015 erstmals das Finale beim eigenen Turnier erreicht hatte (1:4 gegen Völklingen). Die wichtigste Personalie ist die des Trainers. Seit dem 17. Juni läuft die Vorbereitung unter Alexander Stamm, der nach dem Abschied im November vom Saarlandligisten SC Brebach einen gelungenen Einstand bei seinem neuen Club sieht.

An diesem Samstag um 16 Uhr eröffnet Großrosseln das Turnier gegen Saarlandligist SC Friedrichsthal. Nach der am kommenden Dienstag und Mittwoch (jeweils ab 17 Uhr) ausgespielten Zwischenrunde treten am Donnerstag um 18.30 Uhr Regionalligist 1. FC Saarbrücken und Oberligist FC Wiesbach zu einem Einlagespiels an. Anpfiff am Finaltag (16. Juli) ist um 16 Uhr.