1. Saarland
  2. Saar-Wirtschaft

Arbeitskammer stellt Index Gute Arbeit vor: Job im Saarland wichtig

Repräsentativen Umfrage : Den meisten Saarländern ist ihr Job sehr wichtig

Die Mehrheit hält ihre Arbeit für sinnvoll und will sie gut machen. Das zeigt eine Umfrage.

Die meisten Saarländer wollen ihre Arbeit besonders gut machen. Wenn sie das nicht können, stellt das eine hohe Belastung für sie dar. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage aus dem vergangenen Jahr hervor, deren Auswertung die Arbeitskammer am Donnerstag vorgestellt hat. Den Index Gute Arbeit Saar erhebt die Kammer alle drei Jahre in Anlehnung an den Index Gute Arbeit des Deutschen Gewerkschaftsbundes.

Mehr als zwei Drittel der befragten Arbeitnehmer im Saarland haben demnach das Gefühl, mit ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten und für 88 Prozent hat die von ihnen geleistete Arbeit immerhin Bedeutung für den Betrieb. Das heißt: „Die Menschen verbinden mit ihrem Beruf für Firma und Gesellschaft etwas Sinnvolles“, sagt Matthias Hoffmann, Referent der Abteilung Gesellschaftspolitik, der die Umfrage in den vergangenen Monaten ausgewertet hat. Daher verwundere es auch nicht, dass sich 85 Prozent der befragten Saarländer mit ihrer Arbeit im hohem oder sehr hohem Maße identifizieren. Aber ein Viertel gab an, die Arbeitsmenge nicht in der vorgesehenen Arbeitszeit schaffen zu können, ohne bei der Qualität Abstriche machen zu müssen. „Wer sich mit seiner Arbeit identifiziert, sie aber schlechter machen muss als er könnte, für den ist das bitter“, sagt Hoffmann.

Das zeigt auch die Auswertung. 86 Prozent der saarländischen befragten Arbeitnehmer empfinden diese Abstriche als eher oder stark belastend. Im Bundesdurchschnitt trifft das nur auf 71 Prozent zu. „Es scheint die saarländischen Beschäftigten auszuzeichnen, dass ihnen ganz besonders wichtig ist, gute Arbeit zu leisten und sie identifizieren sich damit“, sagt Torsten Brandt, Leiter der Abteilung Gesellschaftspolitik. „Ein Standort-Argument für die Beschäftigten im Saarland.“