Reform der Landesbauordnung im Saarland Was sich für Immobilienbesitzer im Saarland ändert

Saarbrücken · Zwar soll die neue Landesbauordnung (LBO) erst Ende des Jahres in Kraft treten, wichtige Veränderungen aber zeichnen sich bereits ab. Wie Immobilienbesitzer davon betroffen sind.

Das Aufstocken von Wohnhäusern wird schon jetzt im Saarland vereinfacht, weil es ab sofort dafür weniger Auflagen dafür gibt.

Das Aufstocken von Wohnhäusern wird schon jetzt im Saarland vereinfacht, weil es ab sofort dafür weniger Auflagen dafür gibt.

Foto: Oliver Dietze

88 Paragrafen umfasst die mittlerweile 20 Jahre alte Landesbauordnung (LBO), an der seither alle paar Jahre immer wieder mal herumgeflickt, hier etwas ergänzt und da etwas gestrichen worden ist. Gerade gab es wieder solch eine Anpassungsmaßnahme. Pflichtschuldig wurde sie dieser Tage im Amtsblatt des Saarlandes veröffentlicht. Doch auch sie ist bestenfalls die Vorhut der ausstehenden Novelle der LBO. Die eigentliche LBO-Neufassung soll im zweiten Halbjahr in den Landtag eingebracht und bis Ende des Jahres verabschiedet werden. Umfassend soll sie sein und den Namen „Novelle“ dann auch verdienen.