1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

MGV 1854 Liederkranz Blieskastel droht Vereinsauflöung

Vereinsauflösung droht : Sechs Sänger reichen nicht mehr aus

Dem MGV 1854 Liederkranz Blieskastel droht das Aus. Neuer Vorstand soll Vereinsauflösung vorbereiten.

Im 165. Jahr seines Bestehens steht der MGV Liederkranz Blieskastel vor dem Ende. Das ergab die Bestandsaufnahme in der jüngsten Jahreshauptversammlung im Pfarrzentrum Blieskastel. Da sich das Interesse der Mitglieder, die zu dieser Versammlung und diesem Thema persönlich eingeladen waren, in überschaubaren Grenzen hielt, konzentrierten sich die Beratungen der Anwesenden auf die Ursachenforschung für den Sängerschwund und das mangelnde Interesse der Mitglieder und der Bevölkerung am Fortbestand des Vereins, der über viele Jahrzehnte das kulturelle Leben in Blieskastel mitgeprägt hat.

Nur noch sechs aktive Sänger stehen, bedingt durch Überalterung, Krankheit und leider auch Todesfälle, für die harmonisch funktionierende Chorgemeinschaft mit dem MGV Frohsinn Blickweiler zur Verfügung. Chorleiter Karl-Josef Stopp sieht daher keine Möglichkeit mehr für eine effektive Chorarbeit. Er hat daher das Ende seiner Chorleitertätigkeit angekündigt.

In verschiedenen Redebeiträgen wurde übereinstimmend bedauert, dass die sicher für Chöre nicht alltäglichen Aktivitäten zusammen mit dem MGV Blickweiler in einer gut funktionierenden Chorgemeinschaft in den zurückliegenden Jahren nicht zu dem erhofften Beitritt neuer Sänger geführt haben. Zwar seien die „musikalischen Stadtführungen“ mit der Reichsgräfin Marianne von der Leyen, die „offenen Liedersingen“ oder die sechs Veranstaltungen „Ein Abend vollere Lieder“ beim jährlichen Biergartensommer immer überaus gut besucht gewesen, neue Sänger konnten aber nicht gewonnen werden.

Die Mitglieder waren sich einig, dass das geänderte soziale Verhalten in Sachen Vereinsleben mit ausschlaggebend sei. Als Alternative sei beispielsweise erkennbar, dass viele neue sogenannte Projektchöre entstehen, in denen sich Sänger für einen bestimmten Auftritt gesanglich engagieren, aber ohne sich dabei in ein festes Vereinsgefüge integrieren zu müssen.

So war auch die vor sechs Jahren gegründete und harmonisch verlaufene Chorgemeinschaft mit dem MGV Blickweiler leider nur ein Hinauszögern des Chor-Endes. Wie die in der Versammlung erfolgten Neuwahlen ergaben, verfügt der Verein jedoch noch über einen funktionsfähigen Vorstand, der sich wie folgt zusammensetzt: 1. Vorsitzender: Paul Zöllner, 2. Vorsitzender und Schatzmeister: Karl-Josef Stopp, Schriftführer und Pressewart: Horst Schmitt, Beisitzer: Gerd Bock und Günter Häfelinger. Kassenprüfer sind Horst Ehrmanntraut und Horst Walle. Die neu gewählte Vorstandschaft erhielt dann von der Versammlung den Auftrag, die gesetzlichen und vereinsrechtlichen Schritte als Voraussetzung für die mögliche Vereinsauflösung vorzubereiten. In Würdigung der Tatsache, dass der Verein in diesem Jahr auf sein 165-jähriges Bestehen zurückblicken kann, schmerze diese Entwicklung umso mehr. In einer Familienfeier im Monat März soll daher das Wirken des MGV 1854 Liederkranz noch einmal gewürdigt werden.