CDU St. Ingbert will Kennzeichnung der Radwege

CDU-Antrag im Stadtratausschuss : St. Ingbert arbeitet an Radwegkonzept

Mit den Radwegen hat sich auf Antrag der CDU der Kultur-, Bildungs-, Sozial- und Tourismusausschuss des Stadtrats in seiner jüngsten Sitzung befasst. Konkret ging es um die Frage, wie die bestehenden Radwege für Touristen und einheimische Radfahrer besser gekennzeichnet werden können.

Hierbei verwies die Stadtverwaltung darauf, dass das touristische Radwegenetz in St. Ingbert aus drei (Teil-)Strecken bestehe: die Mountainbike-Permanente „Pur“, die vom Saarpfalz-Kreis eingerichtete „7-Weiher-Tour“ sowie der grenzüberschreitende Fernradweg „Velo vis-a-vis“. Die Abteilung Tourismus im Rathaus bearbeite die korrekte Ausschilderung der Streckenverläufe und kümmere sich – in Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung – auch um die Pflege der Strecken. Da nach Angaben der Stadtverwaltung derzeit ein Radverkehrskonzept für St. Ingbert in Vorbereitung sei, würde die von der CDU angeregte Kennzeichnung des Mehrfachfahrstreifens an der Ostraße als Radweg, dort einfließen.