1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Kräutermedizin und Volksheilkunde bei Obst- und Gartenbauern

Kräutermedizin und Volksheilkunde bei Obst- und Gartenbauern

Kirrberg. Das Wissen um die Nutzung von Wildkräutern und Heilpflanzen verdanken wir den Klöstern, die bereits vor mehr als 2000 Jahren Arzneibücher schrieben. Hildegard von Bingen hat diese Klostermedizin im 12. Jahrhundert erstmals in deutscher Sprache zusammengefasst. In den letzten Jahren erlebt die so genannte Hildegardmedizin als Alternative zur modernen Medizin eine Renaissance

Kirrberg. Das Wissen um die Nutzung von Wildkräutern und Heilpflanzen verdanken wir den Klöstern, die bereits vor mehr als 2000 Jahren Arzneibücher schrieben. Hildegard von Bingen hat diese Klostermedizin im 12. Jahrhundert erstmals in deutscher Sprache zusammengefasst. In den letzten Jahren erlebt die so genannte Hildegardmedizin als Alternative zur modernen Medizin eine Renaissance. Der Obst-und Gartenbauverein Kirrberg, der neben einer vereinseigenen Obstplantage mit Brennerei auch einen großen Kräutergarten bewirtschaftet, macht die Kräutermedizin und die Volksheilkunde zum Schwerpunktthema auf seinem Erntedankfest am 30. September. Durch die Herstellung von qualitativ hochwertigen Edelbränden verfügt der Verein auch über hochkonzentrierten, reinen Obstalkohol, der sich für die Herstellung von Likören und alkoholischen Kräuterauszügen sehr gut eignet. Edelbrände dienen Genußzwecken, Liköre wie etwa Magenbitter oder Ingwerlikör unterstützen die Verdauung, Tinkturen und alkoholische Kräuteressenzen dienen der Heilung und Linderung. Neben praktischen Tipps zur Herstellung von Edelbränden, Likören, Tinkturen und Kräuteressenzen besteht auch die Gelegenheit, eine Vielzahl an Proben zu verkosten und zu kaufen.

Besonderer Vortrag

Die Vereinsmitglieder haben mehr als 60 verschieden Produkte hergestellt, darunter mehr als 20 Liköre und 25 alkoholische Kräuteressenzen, deren Wirkung wissenschaftlich anerkannt ist. Neben den in der Volksheilkunde bekannten Pflanzen mit Heilwirkung wie Johanniskraut, Melisse und Pfefferminze werden auch Kräuteressenzen aus Mädesüss, Odermennig, Schafgarbe und Thymian vorgestellt und angeboten. Ein Fachvortrag um 14 Uhr zu Kräutermedizin, Tinkturen und Essenzen von Dr. Caroline Noé, die auch für Einzelgespräche zur Verfügung steht, rundet die Veranstaltung ab. red