Schüler erlaufen sich eine Kletterwand

Schüler erlaufen sich eine Kletterwand

Auch in diesem Jahr hatte die Grundschule am Würzbacher Weiher zu einem besonderen Lauf aufgerufen. Nachdem man in den letzten beiden Jahren mit diesem "Soli-Lauf" das Kinderhilfswerk von Unicef unterstützt hatte, wollten sich in diesem Jahr die jungen Sportler für ein besonders Projekt an ihrer eigenen Schule einsetzen: den Bau einer Kletterwand auf ihrem Schulhof.

So suchten sich alle Schülerinnen und Schüler in ihrem Verwandten- und Bekanntenkreis "Sponsoren", die für jede gelaufene Runde von 400 Metern einen bestimmten Betrag zusicherten.

Bei schönstem Spätsommerwetter konnte Schulleiter Matthias Segner alle Grundschüler der Schule am Würzbacher Weiher auf einen Rundkurs entlang des Weihers schicken. Alle 400 Meter wurde der Laufpass abgestempelt, so dass jedes Kind am Ende genau sehen konnte, wie viele Runden es geschafft hatte. Und die zahlreichen Eltern staunten nicht schlecht, mit welcher Begeisterung und sportlichem Ehrgeiz ihre Kinder sich für ihr Projekt einsetzten und dabei einige sogar mehr als 30 Runden liefen, was einer Laufstrecke von zwölf Kilometern entsprach.

Am Ziel zollten die Lehrerinnen und Lehrer ihren Schülern großen Respekt, und Schulleiter Matthias Segner dankte allen, die diesen Lauf in irgendeiner Form unterstützt hatten, besonders auch der Geschäftsleitung des Annahofes, die die an ihrem Restaurant vorbeikommenden Läufer spontan mit Mineralwasser versorgt hatte.