1. Saarland
  2. Neunkirchen

TuS Wiebelskirchen feiert zwei klare Heimsiege

Badminton : Badminton: TuS feiert zwei klare Heimsiege

Mit zwei klaren 6:2-Heimsiegen gegen den bisherigen Zweiten OTG Gera und den 1. BV Maintal hat der TuS Wiebelskirchen am Wochenende den vierten Tabellenplatz in der Badminton Regionalliga Mitte gefestigt.

„Nein, das war so deutlich nicht zu erwarten“, räumte die Mannschaftsführerin nach dem Doppelerfolg zwar ein, aber Laura Lang nannte auch einen Grund für den starken Auftritt: „Wir konnten in beiden Spielen in Bestbesetzung antreten“, sagt die Wiebelskircher Nummer eins bei den Damen, „und dann sind wir schon stark.“

Herausragend beim TuS: Spielertrainer Hannes Käsbauer, Mike Vallenthini und Neuzugang Myriam Have, die an beiden Tagen voll gepunktet haben. Pech hatte Ronald Huber, der am Samstag sowohl das Doppel als auch sein Einzel gewann, sich am Sonntag im Doppel aber verletzte und danach im Einzel nicht mehr antreten konnte. Mit dem Sieg im ersten Herrendoppel zusammen mit Trainer Käsbauer hatte er den TuS gegen Gera in Führung gebracht, durch die Niederlage von Laura Lang und Stefka Hargiono im Damendoppel kamen die Gäste aus Thüringen aber schnell zum Ausgleich. Dann folgten aber drei Spielgewinne für den TuS in Folge durch Vallenthin/Eric Solagna im zweiten Doppel sowie Have im Dameneinzel und Huber im ersten Herreneinzel zur 4:1-Führung. Nach dem 2:4-Anschlusspunkt durch die Niederlage von Solagna im zweiten Einzel sorgten Käsbauer/Hargiono mit dem Sieg im Mixed und Vallenthini mit einem Dreisatzerfolg im dritten Einzel für den 6:2-Endstand. Gegen den Tabellenfünften aus Maintal führten die Gastgeber am Sonntag nach zwei Siegen von Käsbauer/Vallenthini und Lang/Have in ihren Doppelspielen schnell mit 2:0. Dann mussten Solagna und Huber wegen dessen Muskelverletzung das zweite Doppel abgeben, aber Have stellte mit dem Gewinn des Dameneinzel den alten Abstand wieder her. Zwar schaffte die Mannschaft aus dem Taunus mit dem kampflosen Punkt im ersten Herreneinzel aufgrund der Verletzung von Huber noch den Anschluss zum 2:3, dann machten Käsbauer/Hargiono mit dem Sieg im Mixed sowie Solagna und Vallenthini durch ungefährdete Zweisatzsiege in ihren Einzelspielen den Deckel zu. Der TuS ist mit 11:9 Punkten Vierter und setzt die Saison am 23. und 24. Februar beim PSV Ludwigshafen und beim TV Dieburg/Großzimmern fort.