| 20:22 Uhr

Badminton
Badminton: Wiebelskirchen kämpft um Klassenerhalt

Wiebelskirchen. Nach Niederlagen gegen Jena und Marktheidenfeld steht der TuS auf einem Abstiegsplatz.

Nach den beiden Heimniederlagen am Wochenende gegen den TV Marktheidenfeld und den SV Gutsmuths Jena sowie nur einem Punkt aus den letzten vier Begegnungen wird es für den TuS Wiebelskirchen in der 2. Badminton-Bundesliga ganz eng. Vor den letzten drei Saisonspielen, in denen der TuS noch zweimal auswärts antreten muss, stehen die Saarländer auf Platz neun, und der ist gleichbedeutend mit einem Abstiegsplatz.


„Obwohl wir erstmals seit langem wieder in Bestbesetzung antreten konnten, ist das Fazit des Wochenendes enttäuschend“, meint der Wiebelskircher Ehrenvorsitzende Arno Schley. Bei der 2:5-Niederlage am Samstag gegen Marktheidenfeld war das zweite Herrendoppel ein Schlüsselspiel. Nach dem Sieg von Hannes Käsbauer und Marijn Put im ersten Doppel und der Niederlage von Laura Lang und Stefka Hargiono im Damendoppel führten Robert Mann und Mike Vallenthini schon 2:0, verloren dann aber die beiden nächsten Sätze zum 2:2 und unterlagen im Entscheidungssatz denkbar knapp mit 14:15. Statt 2:1 Führung somit ein 1:2 Rückstand, von dem sich die Einheimischen nicht mehr erholten. Zwar gewann Put noch das zweite Herreneinzel, aber das Dameneinzel (Tessy Aulner) und das erste Herreneinzel (Mann) gingen klar an die Gäste aus Bayern, und auch das Mixed verloren die Saarländer in vier Sätzen.

Vor dem Sonntagspiel gegen Jena war somit klar, dass die Gastgeber unbedingt gewinnen müssen. Aber es begann wieder denkbar schlecht, denn nach der Dreisatzniederlage von Mann/Put im ersten Herrendoppel und dem Spielverlust von Lang/Hargiono im fünften Satz des Damendoppels lag der TuS mit 0:2 zurück. Dann brachten Käsbauer/Huber das zweite Doppel nach Hause und Put sorgte mit seinem Sieg im zweiten Einzel für den 2:2 Ausgleich. Danach musste sich Mannschaftsführerin Laura Lang aber im Entscheidungssatz des Dameneinzels geschlagen geben, Käsbauer/Aulner schafften durch ihren Sieg im Mixed erneut den Ausgleich, doch zum Abschluss verlor Mann das erste Herreneinzel in fünf Sätzen und somit war die Niederlage der Saarländer besiegelt.



Im letzten Saisonheimspiel empfängt der TuS am 11. März den Tabellensiebten, SV Fischbach, und zum Abschluss müssen die Saarländer dann am Wochenende vom 24. und 25. März beim TSV Neubiberg/Ottobrunn und beim Abstiegskonkurrenten VfB Friedrichshafen antreten.