| 20:48 Uhr

Badminton
Badminton: TuS Wiebelskirchen unter Zugzwang

Wiebelskirchen. Nach dem Doppelspieltag mit zwei Auswärtsspielen darf der TuS Wiebelskirchen in der Badminton-Regionalliga Mitte an diesem Wochenende zweimal in eigener Halle antreten. Nach der klaren 2:6-Niederlage beim TV Hofheim im Taunus, bei der die beiden Neuzugänge Myriam Have mit einem Zweisatzsieg im Dameneinzel und Nachwuchsspieler Kevin Hargiono durch einen Dreisatzerfolg im dritten Herreneinzel für die einzigen Punkte der Saarländer gesorgt hatten, sicherte sich der TuS tags darauf den ersten Saisonpunkt. Von Heinz Bier

Allerdings war beim BC Remagen mehr möglich als ein 4:4. Nach Siegen von Ronald Huber und Mike Vallenthini im ersten Herrendoppel sowie von Laura Lang und Myriam Have im Damendoppel führte der TuS schon 2:0. Nachdem Solagna und Kevin Hargiono das zweite Herrendoppel verloren hatten, brachte Neuzugang Have die Saarländer mit ihrem Zweisatzsieg im Dameneinzel 3:1 in Führung. Dann verloren Huber und Solagna ihre beiden Einzel und damit stand es 3:3. Vallenthini/Lang sorgten mit ihrem Sieg im Mixed für die Wiebelskircher Führung, im letzten Spiel musste sich der erst 16-jährige Hargiono im dritten Herreneinzel geschlagen geben, wobei der zweite Satz erst bei 27:29 beendet war.


Mit 1:5 Punkten ist der Zweitligaabsteiger nach drei Spielen somit Vorletzter und muss am Samstag gegen den Post SV Ludwigshafen und am Sonntag gegen den TV Dieburg/Großzimmern in heimischer Umgebung unbedingt die maximale Punkteausbeute holen, um nicht schon früh den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren. Spielbeginn in der Ohlenbachhalle ist jeweils um 14 Uhr. Personell gibt es für die Saarländer einen Silberstreif am Horizont, denn erstmals können Spielertrainer Hannes Käsbauer nach Krankheit und Stefka Hargiono eingesetzt werden, die in den ersten Spielen wegen ihres Studiums fehlte. Zum Aufgebot des TuS gehören außerdem Mannschaftsführerin Laura Lang, Ronald Huber, Mike Vallenthini sowie die Neuzugänge Myriam Have, Eric Solagna und Kevin Hargiono.