| 19:27 Uhr

Ottweiler Mädels peilen Aufstieg an

Ottweiler. Wie auch in der Handball-Oberliga-Relegation der Herren, treten auch bei den Damen nur drei Mannschaften zum Kampf um den Aufstieg in die vierthöchste deutsche Spielklasse an: die DJK/MJC Trier 2, die TG Waldsee und die HSG Ottweiler/Steinbach wollen hoch, haben für die Aufstiegsrunde gemeldet. Der saarländische Vertreter bestreitet sein erstes Gruppenspiel diesen Samstag um 18 Uhr in der Rheinauenhalle bei der TG. Pfalzliga-Meister Waldsee verlor sein erstes Spiel gegen die zweite Garde der Trierer Miezen mit 22:24 am vergangenen Wochenende. Heißt: Die HSG Ottweiler muss "nur" gegen Waldsee gewinnen und sie ist für die Oberliga qualifiziert. Lucas Jost

Eine einfache Rechnung, die Realität sieht für Ottweiler aber ganz anders aus. "Trier war schon im Vorfeld favorisiert. Gegen Waldsee wird das eine sehr, sehr schwierige Aufgabe. Das zeigt allein das Ergebnis aus dem ersten Spiel. Ich glaube, das wird fast unmöglich, gerade auswärts", gibt Dominik Schöndorf, Abteilungsleiter bei Ottweiler, zu: "Bei uns sind ein paar Spielerinnen dabei, die schon RPS-Liga gespielt haben. Die wissen, was auf sie zukommen kann", sagt Schöndorf. Dennoch gehe Ottweiler als krasser Außenseiter an den Start der Aufstiegsrunde. Die Hoffnung auf eine kleine Überraschung schwebt natürlich immer in den Köpfen. Dennoch gilt: "Die beiden Spiele sind Zubrot. Eine Pflicht zu gewinnen, gibt es auf keinen Fall."



www.turnverein-ottweiler.de

Das könnte Sie auch interessieren