| 19:08 Uhr

HSG verliert erstes Aufstiegsspiel

Ottweiler. Die Handballerinnen der HSG Ottweiler/Steinbach haben ihr Auftaktspiel in der Relegation verloren und damit fast alle Chancen auf die Qualifikation für die Oberliga vergeben. Gegen die TG Waldsee unterlag der Saarlandliga-Meister am vergangenen Samstag auswärts mit 16:21. "Wir haben eine schwache erste Halbzeit gespielt und viele einfache Fehler gemacht", berichtet Rückraum Mitte Becky Gerlach. jhl

Das führte dazu, dass die Gastgeberinnen sich in Halbzeit eins über Gegenstöße ein kleines Polster erspielen konnten. Vor 300 Zuschauern, darunter einige mitgereiste Ottweiler Fans, spielte Nervosität keine Rolle. Gerlach gesteht sogar ein: "Ich denke, es wäre mehr drin gewesen. Aber gerade bei solchen Spielen merkt man den Ausfall von wichtigen Spielern. Und gegen eine Mannschaft wie Waldsee über 60 Minuten 100 Prozent zu geben, wird irgendwann schwer."



Der Sieg sicherte der TG Waldsee die Qualifikation zur Oberliga. Für Ottweiler sind die verbleibenden Chancen eher von theoretischer Natur. Da die DJK/MJC Trier II das erste Gruppenspiel mit 23:21 gegen die Pfalzliga-Meister gewinnen konnte, müssten die Saarländerinnen im letzten Relegationsspiel mit mindestens vier Toren Unterschied gewinnen, um sich für die Handball-Oberliga zu qualifizieren. Zu Gast ist die 2. Mannschaft der Trierer "Miezen" am kommenden Samstag um 16.45 Uhr in der Seminarsporthalle in Ottweiler.