Zwei Neuzugänge stehen schon fest

Zwei Neuzugänge stehen schon fest

Vor dem Heimspiel gegen die TSG Pfeddersheim an diesem Samstag um 15.30 Uhr im Ellenfeldstadion vermeldet Fußball-Oberligist Borussia Neunkirchen einen interessanten Neuzugang: Mit Philippe Persch kehrt ein früherer Jugendspieler im Sommer zur Borussia zurück. Der 23-jährige Torwart kommt kurioserweise von Ligakonkurrent FC Hertha Wiesbach, dem neuen Verein des aktuellen Borussen-Trainers Michael Petry.

"Ich hätte Philippe gern in Wiesbach gesehen", gibt Petry zu, der sich einen offenen Kampf um den Platz im Tor zwischen Persch und dem aktuellen Wiesbacher Stammtorwart Julian Wamsbach gewünscht hätte. Nach SZ-Informationen wurde Persch in Neunkirchen allerdings die Position der "Nummer Eins" zwischen den Pfosten zugesichert. Der aktuelle Ersatztorwart Karsten Köpke wird die Borussia aus beruflichen Gründen verlassen.

Ein weiterer Neuzugang ist Nicolas Gil Rodriguez von der TSG Balingen (Oberliga Baden-Württemberg). Der 19-jährige offensive Flügelspieler wurde in der Jugend beim 1. FC Kaiserslautern und VfB Stuttgart ausgebildet. Außerdem verlängerte Ergänzungsspieler Alexandro Gallace seinen Vertrag mit der Borussia um ein weiteres Jahr.

Mit dem Tabellenfünften Pfeddersheim kommt ein spielstarker Gegner zum Dritten ins Ellenfeld. "Da kommt ein ganz schwerer Brocken auf uns zu", weiß Petry, "Die TSG kam schlecht in die Saison, aber spielt eine super Rückrunde, in der sie zeigt, welches spielerische und kämpferische Potenzial sie hat. Um sie zu schlagen, müssen wir uns definitiv steigern." Kapitän Yannick Bach wird dabei fehlen, er fällt wegen einer Knie-Operation am kommenden Montag bis Saisonende aus. Bankdrücker Giuseppe Simonetta erschien nicht mehr zum Training, der Verein trennte sich jetzt von ihm.

Mehr von Saarbrücker Zeitung