Verletzungssituation bei Borussia ist „momentan wirklich erschreckend“

Verletzungssituation bei Borussia ist „momentan wirklich erschreckend“

Bei Fußball-Oberligist Borussia Neunkirchen regiert im Moment das Verletzungspech. Gerade einmal zehn Feldspieler des 18-Mann-Kaders konnten in dieser Woche mittrainieren, klagt Trainer Michael Petry vor dem Auswärtsspiel beim SV Mehring an diesem Samstag um 18 Uhr.

"Die Situation ist momentan wirklich erschreckend", sagt Petry und ergänzt: "Das letzte Wochenende hat seine Spuren hinterlassen."

Sicher fehlen werden Albert Becker (erneuter Muskelfaserriss im Oberschenkel), Giuseppe Simonetta (nach Leisten-Operation), Faruk Ljaic (private Gründe) und Ersatz-Torwart Karsten Köpke (berufliche Gründe). Fraglich sind die Einsätze von Kapitän Yannick Bach, der beim 2:0-Sieg über den SV Gonsenheim einen Schlag auf die Wade kassierte, Alex Galace (Bluterguss im Oberschenkel), Cordt Flätgen (Knieschmerzen), Djemel N'Ganvala (krank) und Ruddy M'Passi (Oberschenkelzerrung). "Wir versuchen, elf Spieler plus drei Ersatzleute zusammenzubekommen. Öfter kann ich eh nicht auswechseln", nimmt es Petry mit Humor. "Wir haben derzeit einen Lauf, und den wollen wir fortsetzen. Wir wissen aber auch, dass der Gegner körperlich stark ist und auf einem ganz schlechten Kunstrasen gespielt wird."

Mehr von Saarbrücker Zeitung