| 20:09 Uhr

Kreuzweg
Auf dem Kreuzweg gegen die Wohnungsnot

 Der ökumenische Kreuzweg führte durch die Innenstadt.
Der ökumenische Kreuzweg führte durch die Innenstadt. FOTO: Dominic Holl
Neunkirchen. Der Ökumenische Kreuzweg der Evangelischen Gemeinde Neunkirchen und des Dekanats Neunkirchen führte am Mittwoch wieder durch die Innenstadt von Neunkirchen. Von der Christuskirche am Unteren Markt führte der Kreuzweg über den Stummplatz zum Evergreen Altenheim und endete schließlich an der Bliespromenade.

An den drei Stationen des Kreuzwegs ging es um die Themen Überschuldung, Krankenpflege sowie Wohnungsnot. In Anlehnung an die Leiden Jesu nahmen die Gläubigen die Probleme und Nöte der Menschen in den Blick. Begleitet wurden die Gläubigen von Pfarrerin Britt Goedeking und Diakon Oswald Jenni.


„Herr, Jesus Christus, du bist überall dort, wo Menschen sind“, formulierte Diakon Jenni im Eröffnungsgebet. „Wir kommen zusammen, um betend deinen Kreuzweg in dieser Stadt nachzugehen. Dein Leiden und Sterben hat viele Gesichter und Orte mitten unter uns. Wir gehen diesen Weg mit dir, weil du uns den Weg zu den Menschen dieser Stadt zeigst.“ So heißt es in der Pressemitteilung abschließend.