1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Neue Impulse für die Gemeindearbeit

Neue Impulse für die Gemeindearbeit

Nachhaltige Erfahrungen hat Gerhard Scheer aus Neunkirchen von seiner Zeit in Bolivien mitgebracht. Insbesondere der Zusammenhalt und die selbstverständliche Art, Glaube zu leben und nach außen zu tragen, hat ihn beeindruckt.

Drei Wochen waren sie unterwegs, um in Bolivien Impulse für die eigene Arbeit vor Ort zu erhalten im Rahmen des Projekts "Lokale Kirchenentwicklung mit weltkirchlichen Impulsen" des Bistums Trier. Projektteilnehmer kamen auch aus der fusionierten Pfarrei Neunkirchen . In Bolivien besuchten sie von Mitte Juli bis Mitte August Pfarreien, Basisgemeinden sowie soziale Projekte.

Gemeinsam beten und den Glauben nach außen tragen. Das hat Gerhard Scheer aus Neunkirchen sehr an der Basisgemeinde beeindruckt. Er lebte eine Woche lang in einer Gastfamilie in El Alto. Die Basisgemeinde der Familie trifft sich dort regelmäßig, hält Wortgottesdienste, tauscht sich über die Bibel aus. "Und sie leben ihren Glauben auch." So betreuen die Mitglieder der Basisgemeinde Gefangene aus einer örtlichen Strafanstalt, besuchen sie, feiern mit ihnen Gottesdienst. Elemente der Basisgemeinde, wie Scheer sie vor Ort erfahren konnte, könnten auch nützlich sein für das Gemeindeleben in Neunkirchen - die aus mehreren Pfarreien zu einer großen fusioniert wurde. Zu berücksichtigen sind dabei auf jeden Fall die konkrete Situation vor Ort und Vorstellungen von Kirche in der Gemeinde. "Es bedarf einer Zeit der Überlegung", sagt Scheer. "Ich habe auf jeden Fall wichtige Erfahrungen für die Gemeindearbeit machen können."