1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Luther als musischen Menschen kennenlernen

Luther als musischen Menschen kennenlernen

Für den heutigen Donnerstag lädt die Evangelische Kirchengemeinde um 19.30 Uhr in die Christuskirche zu ihrem fünften Teil der Reformationsreihe ein. Diesmal steht die Musik Luthers im Mittelpunkt. Martin Luther kennt man als Theologieprofessor, Auslöser der Reformation, als Verbreiter seiner Ideen von Glaube und Religion. Dass er dabei der Musik neben der Theologie höchste Bedeutung zuwies, ist schon weniger bekannt. Nur regelmäßige Gottesdienstbesucher wissen, dass er auch geübter Sänger, Lautenspieler und Liedkomponist war. 36 Lieder hat er hinterlassen. Sechs davon wurden jetzt laut Kirchengemeinde ausgewählt und aus der dunklen, gefährlichen Zeit des frühen 16. Jahrhunderts in unsere heutige Zeit übertragen. Überraschend ist allerdings, dass die Arrangements nicht von einem Kantor stammen, sondern dass sich ein Jazzgitarrist und Komponist, Ro Gebhardt, an die Übertragung gemacht hat.

Songs, die Luther als teilweise Protestlieder auf der Straße gesungen hat und die heute im Gesangbuch zu finden sind, im Bossanova-Stil? Ein Weihnachtslied, das jedermann kennt, im Dreivierteltakt? Gesungen werden die Stücke von der Jazzsängerin und Gesanglehrerin, Nicole Metzger, aus Neustadt a. d. W., begleitet von Gebhardt.