Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 10:28 Uhr

Leserbrief zum Thema Stadtplanung

Neuunkirchen. Marienplatz wird zum Parkplatz


Texte und Leserbriefe zum Thema Marienplatz-Gestaltung

Wir sehen mit großer Bewunderung, wie eine große Fläche des Marienplatzes, nahe der Hüttenbergstraße, mit roten Pflastersteinen wächst, ohne die Andeutung von Pollern. Soll diese Fläche später zum Parkplatz für Pamukkale dienen, oder wie hat sich die Stadt das gedacht? Zu dem Dilemma, Klagemauer, Müllbehälter um die Bäume, Handlauf mitten auf der Treppe, fehlt nur noch, zur totalen Verschandelung der wunderbaren Kirche, die Parkfläche auf dem Platz nahe der Hüttenbergstraße. Die Mariensäule zugeparkt, toll! Die ganze Stadtplanung ist ein Musical.

Horst Weiß, Neunkirchen