1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Finale zum Günter Rohrbach Filmpreis 2021

Vier Filme sind im Finale : Vier Finalisten des Günter Rohrbach Filmpreis stehen fest

Die Filme wie auch die Finalisten des vergangenen Jahres werden in der traditionellen Finalistenwoche Anfang November gezeigt.

Die Finalisten für den elften Günter Rohrbach Filmpreis sind ausgewählt. Nach Bekanntgabe der Shortlist mit acht Filmen aus 54 Einsendungen durch die Vorjury hat die Jury unter Vorsitz des Schauspielers und amtierenden Präsidenten der Deutschen Filmakademie, Ulrich Matthes, die vier Finalistenfilme ausgewählt. Die Filme „Fabian oder Der Gang vor die Hunde“ von Dominik Graf, „Fuchs im Bau“ von Arman T. Riahi, „Ich bin dein Mensch“ von Maria Schrader und „Je suis Karl“ von Christian Schwochow stehen im Finale der mit 10 000 Euro dotierten Auszeichnung. Dazu werden vier weitere Preise vergeben: Der Preis für den besten Darsteller/die beste Darstellerin in Höhe von 5000 Euro und drei Sonderpreise in Höhe von 2500 Euro, 3500 Euro und 5000 Euro.

Da die feierliche Preisverleihung des zehnten Günter Rohrbach Filmpreises im vergangenen Jahr Corona-bedingt abgesagt werden musste, ist die diesjährige Gala am 5. November in der Neuen Gebläsehalle in Neunkirchen als gemeinsames Fest für den zehnten und elften Günter-Rohrbach-Filmpreis geplant.

Sowohl die vier Finalistenfilme des vergangenen Jahres als auch die vier Finalistenfilme 2021 werden in der traditionellen Finalistenwoche vom 1. bis 4. November dem filminteressierten Publikum in der Stummschen Reithalle in Neunkirchen präsentiert. Die Tickets kosten jeweils 5,50 Euro. Ein Sammelticket für jeweils vier Finalisten kann zum Preis von 20 Euro erworben werden. Die Karten sind unter (0 68 21) / 20 21 11 oder 20 21 21 erhältlich.

Den Auftakt der Finalistenwoche macht am Sonntag, 31. Oktober, um 18 Uhr der „Saarländische Filmemacher Abend“, bei dem Kurzfilme von saarländischen Filmschaffenden gezeigt werden. Der Eintritt ist frei.

Filminteressierte haben die Möglichkeit, an der Verleihung des Filmpreises am Freitag, 5. November, 20 Uhr, in der Neuen Gebläsehalle teilzunehmen. Tickets zum Preis von 15 Euro können unter filmpreis@neunkirchen.de oder (0 68 21) 20 21 11 reserviert werden.