Regionaler Leitartikel Auf dem Weg zur Glaubwürdigkeit

Meinung | Saarbrücken/Neunkirchen/Trier · Die katholische Amtskirche im Bistum Trier zeigt klare Kante gegen die AfD: Was bedeutet der Rauswurf des Neunkircher Katholiken und AfD-Landtagsabgeordneten Christoph Schaufert aus dem Verwaltungsrat der Kirchengemeinde St. Marien in Neunkirchen für die Glaubwürdigkeit der Kirche?

 Generalvikar Ulrich von Plettenberg vom Bistum Trier verkündete am Mittwoch den Rauswurf des saarländischen AfD-Landtagsabgeordneten Christoph Schaufert aus dem Verwaltungsrat der katholischen Kirchengemeinde St. Marien in Neunkirchen.

Generalvikar Ulrich von Plettenberg vom Bistum Trier verkündete am Mittwoch den Rauswurf des saarländischen AfD-Landtagsabgeordneten Christoph Schaufert aus dem Verwaltungsrat der katholischen Kirchengemeinde St. Marien in Neunkirchen.

Foto: dpa/Harald Tittel

Die katholische Amtskirche hat in ihrer Geschichte einen unermessliche Schuld auf ihre Schultern geladen. Die Zuwendung wichtiger Amtsträger zu Rechtsextremisten, Antisemiten, Nazis und Faschisten war grauenhaft und tödlich. Papst Pius XII. schwieg zum Holocaust an sechs Millionen europäischen Juden und ermöglichte den SS-Massenmördern über die verschwiegene „Rattenlinie“ die Flucht nach Lateinamerika.