1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Zweimal erst im Abschlussdoppel verloren

Zweimal erst im Abschlussdoppel verloren

Nach über einem Monat Spielpause traten die Herren des TTC Kerpen Illingen am vergangenen Wochenende zu einem Doppelspieltag in der Regionalliga Südwest an. Dabei mussten sie sich zweimal denkbar knapp mit 7:9 geschlagen geben.

In der Partie bei der TSG 1845 Heilbronn liefen die Illinger samstags schon nach den Anfangsdoppeln einem 1:2-Rückstand hinterher - da nur Aaron Vallbracht und Oliver Thomas ihr Doppel gewannen. In den Einzeln gelangen zwar Chance Friend, Pascal Naumann, Torsten Becker, Aaron Vallbracht, Oliver Thomas sowie Luca Hahn jeweils ein Erfolg, doch beim Stand von 7:8 hatten Friend und Naumann im Abschlussdoppel mit 0:3 das Nachsehen. Damit war die Niederlage besiegelt war.

Im zweiten Auswärtsspiel am Sonntag beim ebenfalls im Norden Baden-Württembergs gelegenen TV Bad Rappenau führte der TTC nach den Anfangsdoppeln mit 2:1. Pascal Naumann und Torsten Becker sowie Aaron Vallbracht und Rouven Niklas waren erfolgreich. Rouven Niklas ersetzte Oliver Thomas und überzeugte im hinteren Paarkreuz mit zwei 3:2-Siegen. Auch TTC-Neuzugang Torsten Becker gewann im mittleren Paarkreuz zweimal. Pascal Naumann schlug die Nummer eins der Gastgeber - mit 3:0 fegte er Roman Zavoral von der Platte. In seinem zweiten Einzel verlor Naumann denkbar knapp mit 13:15 im Entscheidungssatz gegen Valeriy Rakov.

Erneut musste das Abschlussdoppel über Unentschieden oder Niederlage entscheiden. Diesmal traten Pascal Naumann und Torsten Becker an. Mit 1:3 zogen sie gegen Zavoral und Rakov den Kürzeren. Dadurch fällt der TTC Kerpen Illingen mit 2:4 Punkten auf Platz acht zurück. Das erste Heimspiel der Saison steht am morgigen Samstag um 19 Uhr in der Turnhalle "Auf der Lehn" gegen den FT 1844 Freiburg an.