Das Starteam der Liga kommt

Zu Beginn der Rückrunde stellt sich am morgigen Samstag das Starteam der 2. Ringer-Bundesliga West in der Illtalhalle vor. Gegner des ASV Hüttigweiler ist ab 19.30 Uhr der KSV Ispringen . Die Staffel ist gespickt mit Spitzenringern.

Der KSV verstärkte sich vor der Saison mit zehn, meist internationalen Topringern. Darunter sind bekannte Athleten wie Tim Müller, der deutsche Vizemeister und Militär-Vizeweltmeister. Oder Michael Käufer, der deutsche Meister von 2014. Auch Radoslaw Baran ist im Team, der Sieger des Großen Preises von Deutschland 2014. Ebenso Bali Lam, der Vierte der Weltrangliste.

Das Team von Trainer Bernd Reichenbach ist bisher ungeschlagen und ließ nie mehr als zehn Punkte für die Gegner zu. Der ASV ist also krasser Außenseiter. "Durch den Stilartwechsel zum Beginn der Rückrunde ist nur schwer einzuschätzen, mit welcher Aufstellung die Ispringer anreisen", hofft der Hüttigweiler Trainer Christoph Gall auf einzelne Überraschungen. Siegchancen rechnet er Franck Hassli in der Klasse bis 75 Kilogramm im griechisch-römischen Stil aus. Der 26-Jährige unterlag in der Vorrunde gegen Evgenij Titovski deutlich. "Ich will einen Sieg feiern", brennt der Franzose im ASV-Trikot auf eine Revanche. Der zehnfache französische Meister zeigte sich in den vergangenen Kämpfen konditionell stark verbessert. Das Training mit der Nationalmannschaft und an der Sportschule in Saarbrücken zeigen Wirkung. Hassli ist in der Vorrunde zu einem wertvollen Ringer für den ASV gereift. Spannend könnte auch der Kampf zwischen dem Dritten der deutschen Meisterschaften Mathias Schwarz (74 Kilo) und Vizemeister Tim Müller (65 Kilo) sein. In allen anderen Kämpfen gelten die Gäste als Favoriten.