Krasses Treffen mit dem Sandmann

Krasses Treffen mit dem Sandmann

Die Jugendgruppe des Illinger Theatervereins führt am Wochenende 10./11. Dezember das Märchen „Peterchens Mondfahrt" auf. Derzeit proben die 24 Akteure auf Hochtouren.

Wenn sich ein Insekt in das Kinderzimmer von Peterchen (Johannes Marx) und Anneliese (Lara Threm) verirrt, kämen die beiden nie auf die Idee, ihm etwas anzutun. Doch der Maikäfer Herr Sumsemann weiß das nicht, als er eines Abends zum Fenster hineinfliegt und angesichts der fremden Umgebung ziemlich erschrickt. Vor allem die Schale mit Äpfeln kommt ihm höchstverdächtig vor: "Pfui! Ein Maikäfer, der was auf sich hält, isst Salat, ausschließlich Salat und manchmal eine Butterblume." Zur Sicherheit erstarrt Herr Sumsemann erst einmal. "Ist er tot?", fragt Anneliese. "Der tut nur so", meint Peterchen. Doch Herr Sumsemann ist beharrlich: "Nein! Ich bin mausetot!" Der große Respekt der Kinder vor Tieren ist jetzt ihr Glück: Er erweist sich quasi als Fahrkarte für eine großartige Reise mit Herrn Sumsemann, der sein verlorenes, sechstes Beinchen vom Mond holen will.

Das Stück "Peterchens Mondfahrt" geht bei dieser Probe der Jugendgruppe des Theatervereins Illingen in der Grundschule Lehn schon recht flüssig über die Bühne. "Die Texte haben außergewöhnlich früh gesessen", erklären die Regisseurinnen Caroline Zetzsche und Franziska Herrmann. Das liege wahrscheinlich daran, dass die Einsätze relativ gleichmäßig auf die Rollen verteilt seien und so kein Kind einen Riesen-Textblock zu bewältigen hätte. Ausgewählt hat Zetzsche das Stück - nicht nur, weil es ihr so gut gefällt, sondern auch, weil sie alle Kinder der Gruppe unterbringen wollte, außerdem ein paar Erwachsene, die man sich wie immer als Unterstützung dazugeholt hat: "Dank der 24 Rollen klappt das", so Zetzsche.

Die Mondfahrt wird in Illingen nicht nach der ursprünglichen Version von Gerdt von Bassewitz unternommen, sondern nach einer etwas modernisierten von Sabrina Braun. In dieser ist "Oma" (Celine Senzig) die Erzählerin, ihre Enkel Paula und Anton (Mara Edler, Lisa Hellbrück) sind die Zuhörer. In Jugendsprache denken sie sich in das Geschehen ein und kommen dabei aus dem Staunen über allerhand "Krasses" gar nicht mehr heraus. Kein Wunder, denn nachdem Herr Sumsemann Peterchen und Annemarie mit einem Zaubertanz das Fliegen gelehrt hat, geht es zum Sandmann (Jens Lenhoff) und den Sternen, zur Schlittenfahrt in der Milchstraße und vielen weiteren Abenteuern. Die Texte sind lustig und spritzig, an Poesie geht der Geschichte in der modernen Version nichts verloren.

Bezaubern will der Theaterverein sein Publikum aber auch mit einem wunderschönen Bühnenbild und tollen, selbstgemachten Kostümen. Zetzsche freut sich schon jetzt auf deren Wirkung. "Vor allem das Kostüm des Herrn Sumsemann ist spitze!"

Aufführungen: Samstag, 10. Dezember, 17 Uhr, und Sonntag, 11. Dezember, 15 Uhr. Karten gibt es bei Augenoptik Kessler (Hauptstraße) für acht, ermäßigt fünf Euro.

Mehr von Saarbrücker Zeitung