Neue landesweite Nachtbuslinien wirken sich auf unsere Region ausKreistag stimmt für das Konzept

Neue landesweite Nachtbuslinien wirken sich auf unsere Region ausKreistag stimmt für das Konzept

St. Wendel. Die Nachtbuslinien verkehren in den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag sowie in den Nächten vor Feiertagen. Im Landkreis St. Wendel fahren insgesamt sechs Nachtbuslinien. Die saarlandweiten Linien N3, N6 und N7 sowie die landkreisweiten Linien N62, N63 und N64. Die Linie N3 bringt die Fahrgäste aus der Landeshauptstadt bis nach St. Wendel. Um 4

St. Wendel. Die Nachtbuslinien verkehren in den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag sowie in den Nächten vor Feiertagen. Im Landkreis St. Wendel fahren insgesamt sechs Nachtbuslinien. Die saarlandweiten Linien N3, N6 und N7 sowie die landkreisweiten Linien N62, N63 und N64. Die Linie N3 bringt die Fahrgäste aus der Landeshauptstadt bis nach St. Wendel. Um 4.05 Uhr starten vom Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) die landkreisweiten Nachtbusse in die Orte der umliegenden Gemeinden. Die N3 fährt weiter von St. Wendel über Ottweiler bis nach Neunkirchen.

Neue Nachtbustarife

Zur Finanzierung des Nachtbusangebotes führen die Verkehrsunternehmen einen saarlandweit gültigen Nachtbustarif ein. Die Fahrt mit den Nachtbussen kostet innerhalb der saarländischen Landkreise für alle Fahrgäste zwei Euro pro Person. Fahrten, die über eine Landkreisgrenze hinausgehen, kosten vier Euro. Zeitkarten, Semestertickets und andere Vergünstigungskarten werden in den Nachtbussen nicht mehr anerkannt.

Linientaxen der Nachtbusse im Landkreis St. Wendel können mit der Nachtbusfahrkarte mitgenutzt werden. Der LandGäste von "Flash", "Lindenau" und "Kufa" erhalten nach Vorlage eines Nachtbusfahrscheines und fünf Euro Mindestverzehr zwei Euro auf den Verzehrbon erstattet.

Die Änderungen auf den Nachtbuslinien im Überblick: Die bisherige Nachtbuslinie N60 verkehrt neu als N6 zwischen St. Wendel und Lebach. Die Fahrgäste aus dem Bohnental können in Hasborn auf ein Linientaxi umsteigen, das dort auf die Nachtbuslinie N6 wartet. Die bisherige Nachtbuslinie N61 fährt als Nachtbuslinie N7 von St. Wendel nach Wadern. Wer bisher mit der N61 in Richtung Sitzerath fuhr, muss ab jetzt in Primstal in das neue Linientaxi umsteigen, das für einen sicheren Heimweg über Kastel, Braunshausen, Mariahütte, Nonnweiler, Bierfeld bis nach Sitzerath sorgt.

Die Linie N3 startet um drei Uhr am Saarbrücker Rathaus in Richtung St. Wendel. Aus St. Wendel bringt die N3 die Nachtschwärmer um 4.05 Uhr über Ottweiler bis Neunkirchen. Die Fahrstrecken der Nachtbuslinien N62, N63 und N64 bleiben unverändert. Da die neue Nachtbuslinie N3 erst um 4.02 Uhr aus Saarbrücken in St. Wendel ankommt, starten alle Nachtbuslinien um 4.05 Uhr. Um diese Uhrzeit fährt die N3 weiter über Ottweiler nach Neunkirchen/Saar.

Linientaxis ergänzen das Angebot im Landkreis ab Hasborn und Primstal in der Nacht und fahren ohne telefonische Vorbestellung die Fahrgäste in ihre Heimatorte.

Die Regio-Bus-Linien R2 und R4 ergänzen mit der Spätfahrt um 2.03 Uhr ab St. Wendel wie bislang das Nachtbusangebot im Landkreis und werden ebenfalls durch den Einsatz von Linientaxen ergänzt. In den RegioBus-Linien und den Linientaxis der Regio-Bus-Linien gilt nach wie vor der Saar-VV-Tarif. he

St. Wendel. Die Nachbtbusse an Wochenenden, die junge Menschen in den frühen Morgenstunden von St. Wendel wieder in ihre Heimatorte zurückbringen, haben sich nach Ansicht des Kreistages bewährt. Deshalb hatte sich der Kreistag einmütig für die Weiterführung ausgesprochen. Ab diesem Wochenende führt das Saarland landesweit ein Nachtbuskonzept ein. "Mit den Nachtbussen haben wir gute Erfahrungen gemacht", sagte Landrat Udo Recktenwald (CDU). Künftig werde der Kreis etwa 70 000 Euro für die Nachtbusse ausgeben, damit etwa 30 000 Euro weniger als bisher. Für die CDU-Fraktion sprach Stefan Spaniol von einem guten Tag für Jugendliche und ihre Eltern. Ruth Kirch ( SPD): "Es ist wichtig, dass es Konstanz im Nachbuskonzept gibt." vf

Auf einen Blick

Ab der kommenden Woche werden Gastrobetriebe in St. Wendel, Mobilitätsberatungsstellen, Städten und Gemeinden, Schulen sowie Tourist-Infos mit den neuen Fahrplänen und Infoplakaten ausgestattet.

Info: Telefon (06 81) 41 62 30. Im Internet können die Fahrpläne unter www.saarpfalzbus.de herunter geladen werden. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung