1. Saarland

Mit knallbuntem Finale startet das neue Jahr

Mit knallbuntem Finale startet das neue Jahr

St. Ingbert. Nur noch wenige Stunden zählt das alte Jahr. Punkt Mitternacht wird 2011 traditionell mit Feuerwerk begrüßt. In den Straßen und Gassen ist lautes Geknalle zu hören, und am Himmel zeichnet sich ein buntes Farbenspiel der Feuerwerkskörper ab. Fontänen aus Gold mischen sich mit Lichtkugeln in rot oder grün. Wie ein prachtvolles Feuerwerk über den Dächern St

St. Ingbert. Nur noch wenige Stunden zählt das alte Jahr. Punkt Mitternacht wird 2011 traditionell mit Feuerwerk begrüßt. In den Straßen und Gassen ist lautes Geknalle zu hören, und am Himmel zeichnet sich ein buntes Farbenspiel der Feuerwerkskörper ab. Fontänen aus Gold mischen sich mit Lichtkugeln in rot oder grün. Wie ein prachtvolles Feuerwerk über den Dächern St. Ingberts aussehen kann, hat die Firma FaktorX Events aus Oberwürzbach am Mittwoch schon mal beim Vorschießen auf dem DNA-Gelände gezeigt. Vor knapp 100 Zuschauern haben die Pyrotechniker einzelne Trends im Bereich der Feuerwerkskörper vorgestellt und zum Abschluss ein großes Musik-Feuerwerk gezündet.

Damit auch das private Feuerwerk zuhause für strahlende Gesichter sorgt, hat Christian Linke, Pyrotechniker und Chef der Firma FaktorX Events, noch einige Tipps parat. An oberster Stelle sollte die Sicherheit stehen. "Man sollte darauf achten, vor Mitternacht den Alkoholkonsum so gering wie möglich zu halten", sagt Linke. Nur so, könne man sich auf das kontrollierte Abschießen der Raketen konzentrieren und Verletzungen vermeiden.

Weit größere Gefahren für die eigene Gesundheit besteht beim Einsatz von nicht zugelassenen Feuerwerkskörpern. Immer wieder wird nach Silvester von schweren Verletzungen berichtet, deshalb warnt Linke ausdrücklich: "Auf keinen Fall sollte man nicht zugelassene Ware aus dem Ausland kaufen." Mit diesen Feuerwerkskörpern könne man Gegenstände zerstören, da sie eine größere Sprengkraft haben als geprüfte Ware. Außerdem, so betont Linke, sei es strafbar, Pyrotechnik aus dem Ausland einzuführen. Das falle in den Bereich "illegaler Sprengstoffimport". Um auf Nummer Sicher zu gehen beim Raketenkauf, sollten die Kunden immer auf das BAM-Prüfsiegel achten.

Auch beim Abfeuern der Raketen am Silvesterabend gilt es, einiges zu beachten. "Feuerwerksbatterien müssen auf festem Untergrund stehen", sagt der Fachmann. Und Raketen dürfe man auf keinen Fall in den Schnee oder in den Boden stecken. Auch das Abfeuern aus Flaschen sei nicht die beste Lösung. "Es gibt spezielle Raketenabschussbasen für drei Euro. Sie gewährleisten, dass die Raketen gezielt nach oben steigen."

Wer ein schönes, zehnminütiges Feuerwerk zu Silvester genießen will, der muss zirka 200 Euro dafür investieren, so Linke. Dafür kann er dann aber auch seine eigene kleine Show inszenieren. "Was bei einem Feuerwerk nicht fehlen darf, ist ein ordentliches Finale." Der Fachmann empfiehlt mit Fontänen zu starten, dann die Raketen zu zünden und zuletzt eine Feuerwerksbatterie abzufeuern. Letztere liegt derzeit auch stark im Trend. Von römischen Lichtkugeln bis hin zu Goldregen, der den Himmel in Gold taucht, ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wer auf eine bunte Mischung setzt, der kann zum Verbundfeuerwerk greifen. Linkes Favorit: "Sky Devil ist derzeit das beste Verbundfeuerwerk. Es zündet fünf Minuten lang." "Was bei einem Feuerwerk nicht fehlen darf ,ist ein ordentliches Finale"

Christian Linke

AUF EINEN BLICK

FaktorX Events aus Oberwürzbach ist ein Eventdienstleister, der unter anderem Events plant und durchführt sowie Feuerwerke gestaltet. Zum ersten Mal veranstaltete die Firma am Mittwoch ein großes Vorschießen auf dem St. Ingberter DNA-Gelände. Dort gibt es auch einen Verkaufsbereich, der an Silvester noch bis 15.30 Uhr geöffnet ist. evy