1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Weiskirchen

Eichenlaubschule Weiskirchen sammelt 4600 Euro bei Benefizmarsch

Eichenlaubschule Weiskirchen : Schüler erlaufen bei Benefizmarsch 4600 Euro

Die Weihnachtszeit ist eine Zeit des Gebens – und Schülerinnen und Schüler zu sozialem Handeln zu ermutigen, gehört zum pädagogischen Konzept der Eichenlaubschule Weiskirchen. Jedes Jahr im Dezember findet ein Benefizmarsch statt, bei dem die Schüler im Vorfeld Spender suchen, die von der Schulgemeinschaft ausgewählte Projekte unterstützen.

Leider konnte der Marsch wegen Corona nicht wie üblich stattfinden. Darauf verzichten wollten die Fünft- und Sechstklässler aber keineswegs. So machten sie sich zeitlich gestaffelt auf den Weg zum Wildpark Rappweiler. Von dort ging es nach einem kurzen Zwischenstopp wieder zurück an die Eichenlaubschule.

Die erste Hälfte des erlaufenen Betrages ging an „Hilfe für Moritz“, die für den neunjährigen Moritz Leidinger aus Rappweiler ins Leben gerufen wurde. Er leidet unter einer schweren Muskelerkrankung, der Muskeldystrophie Duchenne. Die zweite Hälfte erhielt Paul Weber aus Sitzerath. Ein Begleithund soll ihn bei der Bewältigung seines Alltags unterstützen. Die Spende hat nach Aussage des Vaters die Ausbildung des Hundes gesichert. Jeweils 2300 Euro konnte Schulleiterin Rita Dibos den Familien übergeben, wegen Corona aber ohne die Schülervertretung.

Beim Weihnachtsgottesdienst, der in diesem Jahr in digitaler Form stattfand, wurde der Schulgemeinschaft der Betrag verkündet. Der Gottesdienst wurde von Schülerinnen und Schülern der siebten Klassen gestaltet und am letzten Schultag in die Klassenräume übertragen.