| 00:00 Uhr

Erste Etappe startet am 14. März

Losheim. mtn

Der rund 2300 Kilometer lange Weg von Trier bis zum Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela beginnt für die Pilger des Pfarreienverbandes Losheim am See am Samstag, 14. März, wie die Pfarrei mitteilte. Abfahrt ist am Saalbau in Losheim um 8 Uhr. Die erste Etappe führt von Trier bis nach Fisch. Diese Tagestour wird in verschiedenen Schwierigkeitsstufen angeboten, so können die Pilger , je nachdem wie fit sie sind, auch nur einen Teil Strecke zurücklegen. Ein Bus wird die Etappenziele ebenfalls anfahren und für Notfälle ist stets ein Fahrzeug der Malteser in der Nähe. Für eine Rast mit einer Brotzeit, Tee und natürlich auch einen kleinen Besuch der Jakobuskapelle (Rehlingerhof) nahe Fisch ist gesorgt.

In der Benediktinerabtei in Trier, in der nach alter Überlieferung der Apostel Matthias begraben liegt, wird die Gruppe vom zuständigen Pilgerbruder Athanasius begrüßt, der den Pilgersegen erteilt.

Von dort startet die längste der Tagesetappen. Es besteht auch eine Möglichkeit für Buspilger, an diesem Tag lediglich am Programm teilzunehmen. Begleitet wird diese Tour durch die Malteser aus Mitlosheim. Ebenfalls unterstützt die St. Jakobusbruderschaft Trier und hält für Pilger ausweise bereit.

Anmeldung bei Christoph Neisius, Tel. (0 68 72) 92 26 81 oder bei Helga Hassler, Tel. (0 68 72) 9 11 11, im Pfarrbüro.