1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Wadern

Blasparade zum Vereinsjubiläum in Wadrill

Wadrill : Geburtstagsparty mit jeder Menge Blasmusik

Die Gesellschaft der Musikfreunde Wadrill feiert mit einer Blasparade ihr 95-jähriges Bestehen. Das spätsommerliche Jubiläumsfest steigt an diesem Wochenende, 15. und 16 September, in der Wadrilltalhalle.

Am Samstag, den 15. September, findet erstmals die Wadriller Blasparade statt. „Es soll eine große Party von Musikern für Musiker werden“, verrät Präsidiumsmitglied Patric Neumeyer. Alle Musikvereine der Stadt Wadern haben ihr Mitwirken angekündigt. Ab 19.30 Uhr eröffnet das Jugend-First Class Orchester des Stadtverbands Waderner Musikvereine den Abend. Nach einem Grußworte von Bürgermeisters Jochen Kuttler wird die Spielreihenfolge der Gastvereine ausgelost. Jeder der Musikvereine hat dann die Gelegenheit, etwa 30 Minuten Unterhaltungsmusik zu Gehör zu bringen. „Natürlich ist auch die gesamte Bevölkerung der Kultureinheit Wadrill-Gehweiler-Reidelbach und der Rest der Stadt Wadern herzlich zu diesem Abend eingeladen“, betont Präsidiumsmitglied Maria Mark und hofft auf guten und regen Besucherzuspruch.

Am Sonntag wird der Frühschoppen ab 10.30 Uhr vom Musikverein aus Freudenburg gestaltet, der vor wenigen Wochen ebenfalls sein 95-jähriges Bestehen feierte. Nach dem Mittagessen zeigen die Kinder der Flötengruppe, was sie in wenigen Wochen schon gelernt haben. Von 15 bis 16 Uhr stellt mit dem Jugendorchester Hochwald der Nachwuchs sein Können unter Beweis. Auch die Kolpingkapelle Schwarzenbach, der MGV Frohsinn Wadrill sowie der Musikverein „Cäcilia“ Schillingen lassen sich nicht lumpen, und sind bei der musikalischen Gestaltung des sonntäglichen Nachmittages mit von der Partie.

„Nach der positiven Resonanz im letzten Jahr wird es auch wieder einen herbstlichen Markt in und vor der Halle geben, zu dem einige Anbieter zugesagt haben. Von Schmuck über Honig bis hin zu Kartoffeln, Holzspielzeug und Aromen findet jeder Besucher etwas für seinen Geschmack“, macht Präsidiumsmitglied Tanja Hans Werbung für die örtlichen Anbieter. Für die jüngeren Besucher ist eine Spiel- und Schminkecke eingerichtet, dazu können bei einer Traktorschau einige trotz Alter robuste und restaurierte Oldies, Glanz früherer Jahre halt, bestaunt werden.