| 20:18 Uhr

Unglückliche Niederlage für Tennisfreunde Oppen

Oppen. Äußerst unglücklich hat das Herren-30-Team der Tennisfreunde Oppen das zweite Heimspiel in der Oberliga gegen den TV Alzey verloren. Nach den sechs Einzelbegegnungen schien der Ausgang der Partie völlig offen, drei Einzelsiege waren auf jeder Seite zu verbuchen. Für Oppen punkteten Michael Theis, Thomas Bleses sowie Clemens Weber

Oppen. Äußerst unglücklich hat das Herren-30-Team der Tennisfreunde Oppen das zweite Heimspiel in der Oberliga gegen den TV Alzey verloren. Nach den sechs Einzelbegegnungen schien der Ausgang der Partie völlig offen, drei Einzelsiege waren auf jeder Seite zu verbuchen. Für Oppen punkteten Michael Theis, Thomas Bleses sowie Clemens Weber. Tennis der Extra-Klasse wurde dann von der Alzeyer Nummer eins, dem Spanier Gustavo Carbonari, geboten. Sein Oppener Gegenüber Franz Stanik, wahrlich auch ein Meister seines Fachs, fand überhaupt kein Rezept, um sich gegen das sichere Grundlinienspiel des Spaniers durchsetzen zu können. Carbonari siegte deutlich mit 6:2 und 6:1 und ließ hierbei einen konsternierten Franz Stanik mit seinem zertrümmerten Schläger zurück. Auch die Oppener Roman Lauer sowie Martin Dillschneider fanden letztlich nicht zu ihrer gewohnten Form, so dass die Punkte an Alzey gingen. Im Doppel machten Lauer und Dillschneider ihre Einzelniederlagen wieder wett, indem sie mit einem klaren 6:1 und 6:1 den vermeintlichen Grundstein zum erhofften Oppener Sieg legten. Es kam jedoch anders: Die beiden anderen Oppener Doppel verloren ihre Spiele beide in den entscheidenden Match-Tiebreaks. Demzufolge war die Enttäuschung bei den Oppenern riesengroß, war man doch denkbar knapp am ersten Sieg in der Oberliga gescheitert. Das nächste Spiel findet am 7. Juni beim Tabellenvorletzten SG Remagen/Neuenahr statt. red