| 20:10 Uhr

Gemischte Gefühle bei den Herren der TF Oppen

Oppen. Eine klare 6:15-Niederlage kassierte das stark ersatzgeschwächte Herren-30-Team des Tennis-Oberligisten TF Oppen beim Auswärtsspiel in Mainz-Gonsenheim. Lediglich vier Spieler standen im Oppener Aufgebot

Oppen. Eine klare 6:15-Niederlage kassierte das stark ersatzgeschwächte Herren-30-Team des Tennis-Oberligisten TF Oppen beim Auswärtsspiel in Mainz-Gonsenheim. Lediglich vier Spieler standen im Oppener Aufgebot. Dennoch verkauften sich die Spitzenspieler Franz Stanik, Michael Theis sowie Thomas Bleses gut und ließen drei Einzelsiegen sogar das Mainzer Publikum zittern, denn nach den Einzelbegegnungen stand es 6:6. In den Doppeln setzte sich aber Mainz klar durch. Im nächsten Heimspiel am kommenden Sonntag (ab 10 Uhr) gilt es, gegen den Tabellenvorletzten aus Alzey unbedingt einen Sieg einzufahren, um sich etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Einen gelungenen Saisonstart konnte hingegen die erste Herren-Mannschaft der Oppener in der Verbandsliga, der höchsten saarländischen Spielklasse, verbuchen. Mit einem klaren 14:7 gegen den favorisierten TC Homburg steht das Oppener Team auf dem zweiten Tabellenplatz. Erneut zeigte die Oppener Nummer eins, David Siersdorfer, eine Klasse-Partie, in der er mit sehenswerten Returns und Stops brillierte. Sein Kontrahent aus Homburg hatte beim 1:6, 1:6 keine Chance. Auch Teamkapitän Marco Lambert zeigte wie gewohnt eine kämpferisch starke Leistung und gab somit den Takt für seine Mannschaftskameraden Philipp Konz und David Reinartz vor, die ebenso souverän aufspielten und keine Schwächen zeigten. Am Ende konnte das Oppener Team die ersten wichtigen Punkte einfahren. Richtungsweisend wird nun das nächste Heimspiel am Donnerstag, 21. Mai, gegen den TC Schwarz-Weiß Bous sein. red