| 20:21 Uhr

Perl
Perler Winzer laden wieder zum Wein- und Kellerfest

Das Wein- und Kellerfest ist der Publikumsmagnet im Dreiländereck schlechthin. Sicher auch wieder in diesem Jahr.
Das Wein- und Kellerfest ist der Publikumsmagnet im Dreiländereck schlechthin. Sicher auch wieder in diesem Jahr. FOTO: rup
Perl. Ab Freitag fließt drei Tage lang der edle Tropfen in den Festkellern der Moselgemeinde – und der ist nach diesem Sommer besonders gut. Von Martin Trappen

So ganz allmählich verabschiedet sich der goldene Oktober. Regen statt Sonne pur, Temperaturen, die einen frösteln lassen, statt eines wohligen T-Shirt-Wetter, das wir über Monate genossen haben. Der Jahrhundertsommer hat die Trauben mit Sonne satt verwöhnt, die Rekordtemperaturen haben die Ernte möglich gemacht als in anderen Jahren. Von der Qualität geraten die Winzer ins Schwärmen. Die edlen Tropfen aus dem kleinen, aber feinen Weinanbaugebiet, die ohnehin in der obersten Liga mitspielen, werden nach Meinung von Experten noch exquisiter werden. Weinkenner aus der gesamten Republik und aus Nachbarländern haben die Qualität ,,Made in Perl“ längst zu schätzen gelernt, ebenso wie Juroren vieler Weinverkostungen,  die verschiedenen Sorten werden bei Prämierungen mit Edelmetall überhäuft. Der Muschelkalkboden beeinflusst den Charakter der Sorten, er gibt ihnen die Würze und fruchtige Säure, verleiht ihnen jene Eleganz, die typisch für die Obermosel ist.


Gewiss, dass die Winzer mit ihrem neuen Jahrgang einen Super-Coup landen werden, können sie dem traditionellen Wein- und Kellerfest entgegensehen. Das feiern die Perler am letzten Oktober-Wochenende. So soll die 43. Auflage ab dem kommenden Freitag, 26. Oktober, bis einschließlich Sonntag, 28. Oktober, wieder ein Magnet für die Gäste werden. Dafür haben die Weinbauern gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung ein Programm auf die Beine gestellt, das Wein und Kultur miteinander verbindet. von Freitag, 26. Oktober, bis Sonntag, 28. Oktober. Manche der Winzer gehen sogar in die Verlängerung bis Montag, 29. Oktober. Das Fest startet am Freitag um 19 Uhr. Der Sonntag, 28. Oktober, ist  verkaufsoffen. Die Geschäfte sind von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Beim  Wein- und Kellerfest verwöhnen einheimische Winzer ihre Gäste. Drei Tage lang werden erlesene Tropfen aus der Region verkostet. Ein kulturelles Rahmenprogramm mit Ausstellungen und Live-Musik rundet das außergewöhnliche Erlebnis in den Perler Kellern ab. Das Wein- und Kellerfest lockt jedes Jahr tausende Besucher an die Obermosel ist aber zugleich auch der Jahreshöhepunkt der Winzer. Nach der Arbeit in den Weinbergen ist die Ernte in die Keller gebracht, und der erste Wein kann als Federweißer genossen werden.



Die kleinen Besucher kommen am Sonntag um 15 Uhr, bei einem Kinderprogramm in der Turnhalle der Grundschule Dreiländereck Perl auf ihre Kosten. Clown Lolek sorgt mit seinem Programm „Lolek (t)räumt auf“ für Stimmung.

Auch Kunstfreunde werden nicht enttäuscht. Im Vereinshaus wird der 100. Geburtstag des Nenniger Malers Nikolaus Josef Schmitt-Nennig mit einer Retrospektive seines Schaffens gefeiert. Am Freitag eröffnet diese mit einer Vernissage um 17 Uhr (die Ausstellung ist bereits ab 15 Uhr geöffnet). Samstags ist die Ausstellung von 14 bis 19 Uhr und sonntags von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Das Sekthaus Gerd Petgen zeigt Arbeiten von Ulla Klein, das Haus & Hof präsentiert Bilder und Objekte von Heike Puderbach und im Weingut Ollinger-Gelz können Gemälde von Mechthild Hauer betrachtet werden. In diesem Jahr hat der saarländische Landtagspräsident Stephan Toscani die Schirmherrschaft über das Fest übernommen, zu dem wieder Tausende von Besuchern erwartet werden.

Stephan Toscani
Stephan Toscani FOTO: picture alliance / dpa / Oliver Dietze