Zeugen gesucht nach Pkw-Aufbrüchen im Raum Merzig

Polizei sucht Hinweise : Autoknacker schlagen mehrmals im Raum Merzig zu

Sieben Aufbrüche von Autos sind in den vergangenen Tagen bei der Polizei in Merzig angezeigt worden. Die Polizei geht davon aus, dass die Taten in Zusammenhang miteinander stehen.

Nicht nur im Hochwaldraum haben am vergangenen Wochenende unbekannte Täter an mehreren Orten Autos aufgebrochen (die SZ berichtete). Wie die Polizei-Inspektion Merzig am Dienstag mitteilte, wurden in der Zeit von Donnerstag, 10. Oktober, bis Montag, 14. Oktober, bei der Dienststelle in der Kreisstadt insgesamt sieben Auto-Aufbrüche angezeigt, wobei zu den Tätern bislang keine Hinweise vorliegen.

Die ersten beiden Taten ereigneten sich nach Auskunft der Polizei in Brotdorf in der Straße Zur Heiligenwies, wo an einem geparkten Audi A1 und an einem Auto der Marke Ssang Yong jeweils die Scheibe der Beifahrerseite eingeworfen wurde. Die Fahrzeuge wurden im Anschluss durchsucht, Wertgegenstände wurden nicht vorgefunden. Bei der polizeilichen Tatortaufnahme wurde festgestellt, dass die Täter die Scheiben mit einem Stein eingeworfen hatten, der von den Tätern auf dem Beifahrersitz des Ssang Yong zurückgelassen wurde.

Zwei weitere Pkw-Aufbrüche ereigneten sich in Besseringen in der Bezirksstraße, wo zwei Lieferwagen einer ortsansässigen Firma aufgebrochen wurden. Auch bei diesen Taten wurde mittels Stein die Scheibe der Beifahrertür eingeworfen und die Fahrgastzelle durchsucht. Hiernach wurde auf gleiche Art und Weise die Scheibe der Hecktür eingeworfen und aus dem zweiten Fahrzeug wurde ein Laptop sowie ein EC-Terminal-Lesegerät entwendet. In dem zweiten Lieferwagen konnte ebenfalls ein Stein gefunden werden, der von den Tätern eingesetzt wurde.

Auf die gleiche Art und Weise verschafften sich Unbekannte ebenfalls Zutritt zu einem Toyota Yaris sowie auch zu einem Peugeot 208. Die beiden Fahrzeuge waren auf dem Parkplatz der Tennishalle Merzig, Saarwiesenring, geparkt. Allerdings konnten die Täter in diesen beiden Fällen keinerlei Wertgegenstände erbeuten.

In der Nacht zu Montag ereignete sich in Merzig, Parkplatz Waldstraße/Trierer Straße, ein weiterer Diebstahl aus einem geparkten Fahrzeug. Dabei wurde an einem BMW 118d ebenfalls die Beifahrerscheibe eingeschlagen, aus dem Fahrzeug-Inneren wurde die Geldbörse des Geschädigten entwendet.

Die Polizei geht davon aus, dass es zwischen allen gemeldeten Fällen einen Zusammenhang gibt, da die Täter sich jedes Mal auf gleiche Art und Weise Zutritt zu den betroffenen Autos verschafft hatten. Der Gesamtsachschaden beträgt nach Polizeiangaben etwa 5000 Euro.

Die Polizeiinspektion Merzig, Tel. (0 68 61) 70 40, sucht in diesem Zusammenhang Zeugen der Vorfälle, die Hinweise zu den bislang unbekannten Autoknackern geben können.

Mehr von Saarbrücker Zeitung