| 20:09 Uhr

Konzert
Friedrich-Spee-Chor lädt ein zu Karfreitagskonzert

Trier. Zu „Musik und Wort in der Sterbestunde Christi“ lädt der Friedrich-Spee-Chor Trier für Karfreitag, 19. April, um 21 Uhr in die Jesuitenkirche Trier ein. Mit seinem künstlerischen Leiter Jan Wilke spannt der Chor den musikalischen Bogen vom Renaissance-Komponisten Tomás Luis de Victoria bis in die heutigen Zeit mit Werken von Philip Glass und David Lang.

Neben den Tenebrae-Responsorien des spanischen Priesters de Victoria (1548-1611) bringt der Chor das „Ave verum corpus“ von William Byrd (1543-1623) sowie den Schlusschor aus der Matthäuspassion von Heinrich Schütz (1585-1672) „Ehre sei Dir Christe“ zu Gehör. Ergänzt werden diese Werke durch Pablo Casals’ (1876-1943) „O vos omnes“, „Three Songs – Drei Lieder“ von Philip Glass (geboren 1937) sowie „Again“ von David Lang (geboren 1957). Das traditionelle Karfreitagskonzert ist dieses Mal Engelbert Felten gewidmet, der am 3. März unerwartet verstorben ist. Über viele Jahre habe Felten mit seinen Texten, seinem theologischen Wissen sowie seiner umfassenden Kenntnis von Literatur, Kunst und Musik die Karfreitagskonzerte geprägt.


Der Speechor wurde 1964 von Professor Karl Berg gegründet. Derzeit singen rund 75 Frauen und Männer in dem Chor, der immer montags im Pfarrhaus Liebfrauen probt.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei; der Chor bittet um eine Spende.



www.speechor.de

(jen)