1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

Buchheit gegen Graul: Zwei Top-Torjäger treffen aufeinander

Buchheit gegen Graul: Zwei Top-Torjäger treffen aufeinander

Reimsbach. Zur Zeit macht es den Anhängern des Fußball-Verbandsligisten FC Reimsbach Spaß, der Mannschaft zuzuschauen. Und das, obwohl der FCR am vergangenen Wochenende mit 3:4 beim FV Eppelborn verlor. Es ist aber zu sehen, dass die Mannschaft von Trainer Udo Hölzer nach der Winterpause vor allem im technisch-spielerischen Bereich zulegen konnte

Reimsbach. Zur Zeit macht es den Anhängern des Fußball-Verbandsligisten FC Reimsbach Spaß, der Mannschaft zuzuschauen. Und das, obwohl der FCR am vergangenen Wochenende mit 3:4 beim FV Eppelborn verlor. Es ist aber zu sehen, dass die Mannschaft von Trainer Udo Hölzer nach der Winterpause vor allem im technisch-spielerischen Bereich zulegen konnte. "Wir sind mutiger und offensiver als in der Hinrunde und haben in den letzten beiden Spielen gezeigt, dass wir mit den Top-Teams mithalten können", analysiert Kapitän Marco Buchheit die Situation. An diesem Samstag, 15.30 Uhr, empfängt Reimsbach mit dem SC Friedrichsthal einen interessanten Gegner im Waldstadion. Auch die Gäste sind nach der Winterpause besser in Tritt als in der Vorrunde. Friedrichsthal rangiert mit 29 Zählern auf Platz zwölf - ein Resultat der durchwachsenen Hinserie der Mannschaft von Trainer Dieter Ferner. Allerdings hat der SC in den vergangenen Wochen beachtliche Ergebnisse erzielt. Was den Tabellenneunten beunruhigen könnte: Die Gegner aus der Region scheinen den Friedrichsthaler Fußballern in der Rückrunde besonders zu liegen. Mit einer 5:0-Packung fertigte die Ferner-Truppe die SG Perl/Besch ab und verpasste dann Aufstiegsaspirant SV Mettlach beim 3:0-Sieg einen Dämpfer. Es folgte zwar eine 0:2-Niederlage gegen den SV Auersmacher, für die sich die Friedrichsthaler dann aber mit einem 4:2 gegen Schlusslicht FC Marpingen rehabilitierten. Besondere Beachtung sollte die Reimsbacher Defensive am Samstag dem Friedrichsthaler Torjäger Michael Graul schenken, der bislang 17 Mal ins Schwarze traf. Auf Reimsbacher Seite hoffen die Zuschauer auf ein Anhalten der Serie von Torjäger Marco Buchheit, der in Eppelborn seine Saisontreffer 14 und 15 erzielte. Im Hinspiel teilten sich beide Mannschaften beim 1:1 die Punkte. ric