1. Saarland

Immer weniger Menschen ohne Job

Immer weniger Menschen ohne Job

St. Ingbert/Bliesgau. "Die Stimmung auf dem Arbeitsmarkt hat sich weiter aufgehellt", sagt Susanne Haben, Leiterin der Agentur für Arbeit Neunkirchen, die auch für Teile des Saarpfalz-Kreises zuständig ist, angesichts der aktuellen Situation am Arbeitsmarkt. Im Monat Mai ist die Arbeitslosigkeit im Saar-Pfalz-Kreis weiter gesunken

St. Ingbert/Bliesgau. "Die Stimmung auf dem Arbeitsmarkt hat sich weiter aufgehellt", sagt Susanne Haben, Leiterin der Agentur für Arbeit Neunkirchen, die auch für Teile des Saarpfalz-Kreises zuständig ist, angesichts der aktuellen Situation am Arbeitsmarkt. Im Monat Mai ist die Arbeitslosigkeit im Saar-Pfalz-Kreis weiter gesunken. 4680 Menschen waren hier ohne Job, 250 weniger als im April. Somit lag die Arbeitslosenquote bei 6,3 Prozent (2009: 6,7 Prozent).

"Der stetige Rückgang der Arbeitslosigkeit in den vergangenen drei Monaten und die steigende Arbeitskräftenachfrage deuten auf eine weitere Stabilisierung des regionalen Arbeitsmarktes hin", kommentierte Haben die Entwicklung. Auch Blieskastel und St. Ingbert bestätigen den Gesamttrend im Saarpfalz-Kreis, auch hier sanken die Arbeitslosenzahlen im Mai. In Blieskastel waren 900 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 45 weniger als im April. Die Arbeitslosenquote betrug 4,5 Prozent. 1230 Menschen ohne Job waren in St. Ingbert zu verzeichnen, 80 weniger als im Vormonat. Hier lag die Quote bei 6,7 Prozent.

"Ich bin zuversichtlich, dass die Arbeitslosigkeit sich auch in den kommenden Wochen weiter positiv entwickeln wird", so Haben. Rund 300 offene Stellen wurden im Saarpfalz-Kreis gemeldet. Gesucht werden unter anderem Elektroinstallateure, Kraftfahrzeugführer Köche, Bürofachkräfte und Erzieher. Trotz dieser positiven Entwicklung macht die Leiterin der Agentur für Arbeit Neunkirchen deutlich, dass man noch nicht von einer endgültigen Überwindung der Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise sprechen könne. evy